Aktientausch-Übernahme

Unter einer Aktientausch-Übernahme versteht man die Übernahme eines Unternehmens durch einen Bieter, der den Altaktionären der Zielgesellschaft (zu übernehmendes Unternehmen) als Gegenleistung Aktien anbietet.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die gesetzliche Grundlage hierfür ist das Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG). Demnach müssen die Aktien zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sein. Außerdem müssen sie, wenn sie Inhabern stimmberechtigter Aktien angeboten werden, ebenfalls mit einem Stimmrecht ausgestattet sein. Für eine Aktientausch-Übernahme muss seitens des Bieters eine entsprechende Angebotsunterlage veröffentlicht werden, die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert wird.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp