Weihnachts-Shopping per Kreditkarte – aber mit welcher?

Weihnachten steht vor der Tür - gerade für Eltern eine spannende Zeit. Aber welche Kreditkarten lohnen sich für Familien beim Kauf von Weihnachtsgeschenken?

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Vor Weihnachten: Kreditkarten für Familien

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum brauchen Familien eine Kreditkarte?
  2. Gibt es bei jeder Kreditkarte Partnerkarten für die ganze Familie?
  3. Bekommen Kinder und Partner die Karte in jedem Fall?
  4. Profitieren nur Karteninhaber von den Vorteilen einer Kreditkarte?
  5. Welche Kreditkarte für Familien ist insgesamt die beste Option?
  6. Fazit: Kreditkarten für Familien – gerade vor Weihnachten

weihnachtsbaum-familie-klein

Frohes Shopping-Fest: Die Suche nach einer Kreditkarte für Familien ist alles andere als einfach. Das liegt schon daran, dass es rund um dieses Thema nur sehr wenige Informationen gibt. Egal, ob in der Werbung oder auf Vergleichsplattformen – der Fokus liegt eigentlich immer auf den individuellen Vorteilen einer Kreditkarte. Außerdem werden Sie in der Vorweihnachtszeit sowieso mit Anzeigen zu allen möglichen Produkten bombardiert.

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen deshalb zeigen, aus welchen Gründen Kreditkarten auch für Familien sinnvoll sind und für welche Karte Sie sich entscheiden sollten. So viel schon einmal vorweg: Mit einer Kreditkarte von Visa, Mastercard oder American Express können Sie meist online und in stationären Geschäften einkaufen – ein großer Vorteil. 

Warum brauchen Familien eine Kreditkarte?

Sie fragen sich möglicherweise, warum eine Kreditkarte für eine Familie Sinn macht. Die Vorzüge liegen auf der Hand. Allen voran sind dabei drei zu nennen:

voteile-kreditkarte-familien

Die größere Flexibilität ist generell eines der Hauptargumente für eine Kreditkarte. Wenn Sie eine solche Karte besitzen, können Sie meist weltweit einkaufen. Damit könnten Sie so kurz vor Weihnachten auch in günstigen Online-Shops außerhalb Deutschlands bestellen. (Aber achten Sie auf die Lieferzeiten!) Daneben gibt es weltweit es mehrere Millionen Akzeptanzstellen. In Deutschland sind es mehrere hunderttausend Händler. Mit keinem anderen Zahlungsmittel kann man weltweit so flexibel und einfach bezahlen wie mit einer Kreditkarte. Für eine Familie kann dieser Vorteil sogar noch potenziert werden. Denn durch Partnerkarten können davon vielleicht sogar alle Familienmitglieder profitieren. So können auch der Ehepartner oder sogar die Kinder (ab einem gewissen Alter) weltweit flexibel bezahlen und müssen dafür nicht eine eigene Kreditkarte beantragen.

barclaycard-platinum-double

Relevant sind darüber hinaus auch die Kosten. Denn eine Kreditkarte mit Partnerkarten ist in der Regel günstiger als zwei oder gar drei einzelne Karten. Die Ausnahme sind natürlich kostenlose Kreditkarten. Doch Sie können auch auf eine Premium-Kreditkarte setzen. Damit profitieren Sie von weiteren Vorteilen. Beim Barclaycard Platinum Double erhalten Sie für nur 99 Euro im Jahr (kostenlos im ersten Jahr) zum Beispiel bis zu drei Partnerkarten mit denselben Vorteilen. So kann jeder Inhaber einfach seine Geschenkideen für Weihnachten umsetzen, ohne von anderen abhängig zu sein.

Damit aber noch nicht genug. Denn bei der Wahl der richtigen Kreditkarte mit Partnerkarte können Sie auch im Bereich der Gebühren sparen. Das gilt bei dem beispielhaft genannten Barclaycard Platinum Double genauso wie bei einigen anderen Karten. Bei der Wahl der richtigen Karte aus dem Kreditkartenvergleich entfällt nicht nur die Jahresgebühr an. Sie müssen meist auch für Abhebungen und für Zahlungen in Fremdwährungen keine Gebühren bezahlen. Das kann jedes Jahr sehr viel Geld sparen, auch schon bei nur einem Nutzer der Kreditkarte. Gibt es mehrere Karteninhaber, steigt die Ersparnis. Was übrig bleibt, können Sie beiseite leben oder in Weihnachtsgeschenke umsetzen.

american-express-gold

Ein letztes starkes Argument für eine einzige Kreditkarte für die Familie sind umfangreiche Zusatzleistungen. Allen voran zu nennen sind hier Versicherungen. Setzen Sie zum Beispiel auf die American Express Gold Card, profitieren Sie genauso wie ein Zusatzkarteninhaber von einem umfangreichen Versicherungspaket. Dasselbe gilt auch wieder beim schon zuvor beispielhaft genannten Platinum Double von Barclaycard. Besonders relevant sind für alle Familienmitglieder dabei gemeinhin die Auslandsreise-Krankenversicherung, die Reiserücktrittskosten-Versicherung und die Mietwagen-Vollkaskoversicherung. Vielleicht wollen Sie gerade rund um Weihnachten und Neujahr verreisen?

Gibt es bei jeder Kreditkarte Partnerkarten für die ganze Familie?

flughafen-familie

Sie fragen sich nun möglicherweise, ob Sie eine beliebige Karte im Kreditkartenvergleich beantragen können. Leider ist die Antwort darauf nein. Denn teilweise bieten die Banken keine Partnerkarten an.

Dennoch gibt es natürlich auch viele Angebote mit kostenfreien Partnerkarten. Das gilt zum Beispiel für die ICS Visa World Card oder auch das Barclaycard Platinum Double. Dabei sollten Sie darauf achten, ob nur eine Partnerkarte erlaubt ist. Sogar bei der Mehrzahl der Kreditkarten können Sie maximal eine einzige Partnerkarte beantragen, zum Beispiel für Ihren Ehepartner. Kreditkarten für Kinder sind in diesem Fall leider nicht möglich. Dabei spielt das Alter sowieso eine wichtige Rolle.

Bei der Anzahl der Partnerkarten schrumpft das Angebot bereits deutlich. Denn bei den wenigsten Karten bekommen Sie mehrere Partnerkarten. Positiv fallen hier die American Express Gold Card und das Barclaycard Platinum Double auf. So kann jeder für sich die Weihnachtsgeschenke besorgen.

Bekommen Kinder und Partner die Karte in jedem Fall?

schufa-zentrale

Welche Voraussetzung gibt es bei Familien für die erfolgreiche Ausstellung einer Kreditkarte? Für den Hauptkarteninhaber ist eine Bonitätsabfrage notwendig. Ausgestellt wird eine Karte nur, wenn seine oder ihre Zahlungsfähigkeit ausreicht. Teilweise findet erneut eine Bonitätsabfrage statt, nämlich auch für den Interessenten der Partnerkarte.

Auch bei Kindern kann theoretisch eine Bonitätsprüfung stattfinden, wobei auf diese oft verzichtet wird. Allerdings liegen der Schufa und anderen Auskunfteien dafür meist nur wenige Daten vor. Die Regeln hierzu unterscheiden sich von Bank zu Bank und werden nur selten kommuniziert.

Die Ausstellung einer Partnerkarte ist nicht immer für Kinder möglich. Bei manchen Kreditkarten sind Personen unter 18 Jahren grundsätzlich ausgenommen – selbst für eine Partnerkarte. In den meisten Fällen ist Letzteres ab 16 Jahren möglich. Sofern Sie jüngere Kinder haben, können diese zum Beispiel keine Partnerkarte des Barclaycard Platinum Double erhalten. Selbst rund um Weihnachten brauchen Minderjährige nicht unbedingt eine Kreditkarte. Eine Ausnahme kann aber zum Beispiel ein Auslandsaufenthalt sein.

Profitieren nur Karteninhaber von den Vorteilen einer Kreditkarte?

schufa-formular-datenuebersicht

Sofern Sie jüngere Kinder haben oder aus Bonitätsgründen keine Partnerkarte ausgestellt werden kann, heißt das nicht, dass Sie keine Kreditkarte beantragen können. Wer einen genauen Blick auf die Bedingungen wirft, merkt schnell: Viele Leistungen gelten auch, wenn Partner oder Kinder keine eigene Karte haben. Das gilt allen voran für die Versicherungsleistungen von Premium-Kreditkarten. Natürlich dürfen Sie Ihre Kreditkarte aber nicht einfach aus der Hand geben und anderen für kostenlose Abhebungen oder gebührenfreie Zahlungen im Ausland zur Verfügung zu stellen. Auch wenn Sie dies für Kinder tun, können Sie unter Umständen grob fahrlässig handeln. Dadurch tragem Sie die Gesamthaftung im Falle eines Missbrauchs. Die Banken machen dabei auch auch vor Weihnachten keine Ausnahme.

Bei den Versicherungsbedingungen sollten Sie bedenken, dass die meisten Details nur im Kleingedruckten zu finden sind. Je nach Kreditkarte, dahinterstehenden Versicherungen und nicht zuletzt auch der konkreten Versicherungsleistung, gibt es teilweise gravierende Unterschiede, die Sie kennen sollten. Vor der Beantragung einer Kreditkarte sollten Sie sich entsprechend einmal durch die Versicherungsbedingungen arbeiten.

reiseplanung-urlaub

Grundsätzlich lassen sich aus den Versicherungsbedingungen der meisten Karten aber einige Regeln ableiten. Die Auslandsreise-Krankenversicherung und die Reiserücktrittskosten-Versicherung gelten meist auch für Kinder und Partner, wenn diese gemeinsam mit dem Karteninhaber verreisen. Dafür muss der Karteninhaber aber die entsprechende Reise mit der jeweiligen Kreditkarte bezahlen. Auch die Mietwagenvollkasko-Versicherung gilt in vielen Fällen sowohl für den Hauptkarteninhaber als auch für den Zusatzfahrer. Das ist selbst dann der Fall, wenn dieser in keiner familiären Beziehung zum Karteninhaber steht. Auch weitere Versicherungen wie eine Gepäckversicherung gelten in den meisten Fällen für Mitreisende, wenn der Hauptkarteninhaber mit diesen verreist.

Komplexer wird die Sache meist, wenn der Karteninhaber eine Reise nicht begleitet. Hier gibt es teilweise sehr komplexe Bedingungen. Beispiel Mietwagenvollkaskoversicherung: Beim Barclaycard Platinum Double sind Kinder unter 25 Jahren, die vom Karteninhaber finanziell abhängig sind, auch versichert, wenn sie selbst einen Mietwagen anmieten. Dieser muss allerdings vom Hauptkarteninhaber mit der Kreditkarte bezahlt werden. Auch die Reiserücktrittskosten- und die Auslandsreise-Krankenversicherung gelten in sehr vielen Fällen für Partner und Kinder, die im selben Haushalt leben. Wichtig sind dabei zudem die Altersgrenzen: Unter 18 Jahren gelten die Vorteile fast immer uneingeschränkt. Unter 25 Jahren ist es meist nur dann so, wenn die Kinder auch weiterhin finanziell abhängig vom Hauptkarteninhaber sind. Achten Sie auf diese Details, wird das Weihnachtsfest umso schöner.

Welche Kreditkarte für Familien ist insgesamt die beste Option?

Wenn Sie sich durch den Kreditkartenvergleich arbeiten, merken Sie schnell: Wirklich viele gute Kreditkarten für Familien gibt es nicht. In den meisten Fällen ist maximal eine Partnerkarte kostenfrei. Teilweise gibt es gar keine Partnerkaten. Sofern Sie nur eine Kreditkarte inkl. einer kostenlosen Partnerkarten suchen, bieten sich nur American Express und Barclaycard an. Da die Karten von Amex insgesamt deutlich teurer sind und auch bei den Gebühren für Abhebungen und Zahlungen und Fremdwährungen nicht überzeugen, raten wir Ihnen zu einer Karte von Barclaycard.

Hierbei gilt es das Barclaycard Platinum Double hervorzuheben. Bei diesem erhalten Sie für 99 Euro im Jahr (kostenlos im ersten Jahr) diese relevanten Leistungen einer Kreditkarte für Familien:

barclaycard-platinum-double-vorteile_2

Besonders beim Preis-Leistungsverhältnis überzeugt das Kartendoppel von Barclaycard für Familien. Nicht nur der Karteninhaber, sondern auch der Partner sowie zwei Kinder erhalten kostenfrei eine Kreditkarte von Visa und Mastercard. Kinder können das Kartendoppel aber nur als Partnerkarte erhalten, sofern sie mindestens das 16. Lebensjahr erreicht haben. Die Jahresgebühr für das Platinum Double liegt auch mit drei Kartendoppel immer nur bei 99 Euro im Jahr, wodurch die Kreditkarte signifikant günstiger als zum Beispiel die American Express Gold Card ist.

Sehen lassen können sich auch die umfangreichen Vorteile der Kreditkarte für alle Karteninhaber. Sowohl der Hauptkarteninhaber als auch die Kinder sowie der Partner können davon profitieren, dass Abhebungen mit der Kreditkarte in Deutschland und weltweit kostenlos sind – egal an welchem Geldautomaten und egal wo auf der Welt. Von diesem Vorteil können gerade junge Verbraucher selten profitieren, da bei vielen Studenten-Kreditkarten (z.B. Barclaycard for Students) keine kostenfreien Abhebungen möglich sind. Somit sparen nicht nur Sie als Hauptkarteninhaber, sondern auch alle anderen Familienmitglieder viel Geld.

Nicht zuletzt sind auch die Versicherungsleistungen sehr gut. Sie erhalten alle wichtigen Versicherungen und können als ganze Familie davon profitieren. Die Versicherungen gelten vollumfänglich für jeden, der die Karte erhält (auch als Partnerkarte) und mit dieser bezahlt. Sofern nur der Hauptkarteninhaber bezahlt, zum Beispiel bei einer Reise, gelten unter Umständen gewisse Einschränkungen. Dieser Fall tritt zumindest ein, wenn der Karteninhaber nicht mitreist. Dennoch gilt grundsätzlich: Das Versicherungspaket ist für eine Kreditkarte für Familien ideal und schützt Sie vor allem auf Reisen in hohem Maße, zum Beispiel zwischen Weihnachten und Neujahr. Denn nicht immer wohnt die Familie gleich um die Ecke.

Fazit: Kreditkarten für Familien – gerade vor Weihnachten

Es gibt viele gute Gründe, dass man sich als Familie eine Kreditkarte zulegen sollte – gerade so kurz vor Weihnachten. Die Auswahl im Kreditkartenvergleich ist dabei geringer als man im ersten Moment denken mag, zumindest was kostenlose Partnerkarten angeht.

Wir würden Ihnen deshalb das Barclaycard Platinum Double empfehlen, das sich bei einer Jahresgebühr von 99 Euro wirklich perfekt für eine Familie anbietet. Drei kostenlose Partnerdoppel, umfangreiche Versicherungen und auch in anderen Bereichen geringere oder gar keine Gebühren – eine bessere Kreditkarte für Familie können Sie in Deutschland aktuell nicht finden.

Bildquellen:

Weihnachten: pexels.com - freestocks.org
Aufzählungen: bezahlen.de
Barclaycard Platinum Double: Barclaycard
Familie am Flughafen: miles-and-more.com
Schufa: Schufa
Reiseplanung: Flydragonfly | Dreamstime.com

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp