Beitrag Content-Partner

Der finanzielle Aspekt beim Gründen einer Detektei

Sie arbeiten bereits seit längerer Zeit als Detektiv oder möchten nun endlich mit Ihrem Traumberuf durchstarten? Es kann sich lohnen eine eigene Detektei zu eröffnen, die mit tatkräftigem Personal aufgerüstet wird. Bei erfolgreicher Unternehmensführung können Sie sich optimal am Markt etablieren. Mit Ihrer Arbeit leisten Sie Privatpersonen oder Unternehmen einen großen Gefallen. Doch worauf müssen Sie achten, wenn Sie sich endlich verwirklichen möchten?

Unbürokratische Berufsbezeichnung mit zahlreichen Hürden

detektivIn Deutschland ist der Beruf des Detektivs nicht geschützt. Das beutet, dass Sie sich zu jeder Zeit als Detektiv bezeichnen können, ohne sich hierbei strafbar zu machen. Den Job können Sie daher ausüben, wann und wie es Ihnen gefällt. Da es sich um ein überwachungsausübendes Gewerbe handelt, ist ein Gewerbeschein Voraussetzung. Doch bei der Anmeldung eines Gewerbes müssen Sie einige Nachweise erbringen können. Zunächst wenden Sie sich an Ihr Ordnungsamt. Diesem müssen Sie ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorweisen. Es wird weiterhin ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister geordert sowie eine Anmeldegebühr, die zu zahlen ist. Sind all diese Punkte bestätigt, wird Ihnen die Überwachungserlaubnis mit samt der Gewerbeanmeldung genehmigt.

Damit Ihr Gewerbe dauerhaft Bestand haben kann, sind Fähigkeiten und Fertigkeiten gefragt. Diese sind im Berufsalltag des Detektivs vonnöten, um kombiniert sowie raffiniert bei den Ermittlungsarbeiten vorzugehen.

Von Räumlichkeiten, Ausrüstung und weiteren Finanzierungen

Neben der Anmeldegebühr beim Ordnungsamt folgen nun weitere Kosten. Schließlich kann ein Detektiv keine Leistung bringen, wenn er nicht das entsprechende technische Equipment, sowie einige Räumlichkeiten aufweisen.

Kümmern Sie sich zunächst um eine Räumlichkeit, die für Kunden ansprechend, dennoch aber dezent ist. Schließlich sollte ein seriöser Detektiv keine Kundengespräche in der Öffentlichkeit führen. Der Kunde muss sich stets in seiner Privatsphäre geschützt sehen, um sich Ihnen anzuvertrauen.

detektei

Das technische Equipment sollte im Berufsalltag schnell sowie wandlungsfähig einsetzbar sein. Eine technisch hochwertige Kamera, welche nicht nur Fotos, sondern auch Videos aufzeichnen kann, ist der wichtigste Bestandteil Ihrer Ausrüstung. Im besten Fall verfügt das Modell über einen Bewegungsmelder, welcher Sie bei der Observation unterstützt.

Ortungsgeräte, GPS-Sender, Minikameras oder Nachtsichtgeräte tragen ebenfalls perfekt dazu bei, knifflige Fälle aufzudecken. Im Fokus der Geräteauswahl steht, dass Sie alle gesammelten Beweise in hochwertiger Qualität an den Kunden übergeben. Achten Sie darauf, dass Ihre Mikrofone klare Tonspuren erzeugen. Rauschen, Knacken oder andere Störgeräusche können die Aufzeichnung zunichtemachen. So kann der Kunde die gesammelten Daten nicht nutzen, um seinem Ziel nachzugehen. Für einen langfristigen Erfolg Ihrer Kanzlei müssen Sie stets beste Qualität liefern.

Bildquellen:

Detektiv: OpenClipart-Vectors | pixabay.com
Detektei: creativecommonsstockphotos | Dreamstime.com

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp