USA: Amex wird kontaktlos

News vom 16.07.2019

American Express folgt Visa & Mastercard

amex-americanexpress-nfc-kontaktlos

American Express (Amex) gibt in den USA ab Juli 2019 nur noch NFC-fähige Karten aus. Dafür sprechen einige Gründe (siehe unten). Visa und Mastercard hatten den Kontaktlos-Trend bereits früher erkannt.

Unser Tipp für Sie!

N26 Kreditkarte + bis 10 % Rabatt bei Booking.com

- Mastercard ohne Grundgebühr
- kostenloses Girokonto inklusive
- auf Wunsch Dispokredit
- MoneyBeam: Geld an Freunde senden
- Geld ein- und auszahlen in zahlreichen Shops

N26 Kreditkarte
Mehr Infos
* Kunden erhalten bei Bezahlung mit Ihrer N26 Mastercard bis zu 10 % Rabatt bei Booking.com. Die Anzahl der Aufenthalte, für die eine Gutschrift erhalten werden kann, ist nicht begrenzt.
Bedingungen laut N26: Diese Aktion läuft vom 30. September 2019 bis zum 10. Januar 2020, Änderungen vorbehalten. Das Angebot gilt nur für Kunden von N26 in Deutschland, Österreich, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, den Niederlanden, Belgien, Portugal, Finnland, Luxemburg, Slowenien, Estland, Griechenland, der Slowakei, Großbritannien, Polen, Schweden, Dänemark, Norwegen, Liechtenstein, Island und der Schweiz. Preise auf Smartphones und PCs können unterschiedlich sein. Um die Gutschrift für deine Reisebuchung zu erhalten, gibst du die Nummer deiner N26 Mastercard bei der Buchung an und zeigst die Karte zusammen mit deiner Onlinereservierung bei der Ankunft in deiner Unterkunft vor. Du erhältst die Gutschrift frühestens 64 Tage nach deinem Aufenthalt. Sie wird auf Grundlage des Originalbetrags der Buchung in Euro berechnet und in Euro erstattet; dabei können Währungsumrechnungsgebühren anfallen. Sollten nach der Buchung noch Änderungen vorgenommen werden, wird die Gutschrift entsprechend angepasst und anhand des endgültigen Rechnungsbetrages berechnet. Die Gutschrift gilt nur für die Kosten der Unterkunft, davon ausgenommen sind Steuern, zusätzliche Gebühren oder Aufschläge sowie Stornierungsgebühren. Alle anderen Gebühren und Kosten, unter anderem für Steuern, Servicegebühren, den Verzehr von Speisen oder Getränken oder Zimmerservice, werden für die Gutschrift nicht anerkannt. Die Gutschrift ist nicht übertragbar, nicht kumulierbar, kann nicht gegen Bargeld oder andere Produkte eingetauscht oder in Verbindung mit anderen Werbeaktionen, Angeboten, Gutscheinen, Rabatten oder Vergünstigungen genutzt werden, sofern nicht anders angegeben. Das Angebot kann mit dem Genius-Treueprogramm kombiniert werden. Bei Fragen zu deiner Buchung auf booking.com wende dich bitte an den Kundenservice von booking.com.

Gründe für den Kontaktlos-Trend

Offiziell will Amex damit vor allem das kontaktlose Bezahlen im Öffentlichen Personennahverkehr im US-Bundesstaat New York ermöglichen. Aber es gibt höchstwahrscheinlich noch viele weitere Gründe, um alle neuen Karten mit einem NFC-Chip auszustatten. Denn mit JPMorgan Chase hat bereits im November 2018 die größte US-Bank verkündet, dass bis Ende 2019 all ihre Debit- und Kreditkarten das kontaktlose Bezahlen unterstützen werden.

blaue-karte-magnetstreifen

Ein weiterer, entscheidender Knackpunkt war wohl auch der große Datenskandal im Jahr 2013 bei Target, einem der größten Einzelhändler der Vereinigten Staaten von Amerika. Denn in der Vergangenheit basierten in den USA immer noch viele Zahlungen auf der Magnetstreifen-Technologie. Diese ist jedoch vergleichsweise einfach zu hintergehen. Damals wurden anscheinend Bankkarten-Daten von zig Millionen Kunden erbeutet. Ein großer Aufschrei ging durch das Land. Inzwischen setzen mehr und mehr Banken auf Karten mit integriertem Chip, welche in Europa zum Standard gehören. Denn diese gelten als sicherer. 

Visa und Mastercard als Vorreiter

amex-blue-card

Ganz nebenbei haben Visa und Mastercard den Trend rund um NFC bereits früher als American Express für sich entdeckt. Visa will Ende 2019 in den USA 100 Millionen NFC-fähige Karten ausgegeben haben. Mastercard hat sich dagegen vorgenommen, die Kontaktlos-Funktion innerhalb von zwei Jahren in zwei Dritteln aller eigenen Karten in den USA implementiert zu haben. Bis alle Kreditkarten in den USA NFC-fähig sind, dürften also noch ein paar Jahre vergehen.

1plus-visa-card

In Deutschland werden die meisten Kreditkarten inzwischen mit NFC-Chip ausgegeben. Auch viele Girokarten ermöglichen inzwischen das kontaktlose Bezahlen. Als einer der letzten Banken in Deutschland hat Santander seine kostenlose "1Plus Visa Card" mit einem NFC-Chip ausgestattet. Aber auch die meisten Kreditkarten von Visa und Mastercard bieten das kontaktlose Bezahlen an. Einziger Unterschied: Bis zu einem Betrag von 25 Euro müssen Sie bei kontaktlosen Zahlungen per Mastercard in der Regel keine PIN eingeben. Bei Visa und Amex liegt diese Grenze sogar bei 50 Euro.

Zurück
Bildquellen:

Amex-Logo: Amex
blaue Karte: pixabay.com | janjf93
Amex Blue Card: bezahlen.de
1plus Visa Card: bezahlen.de

Folgen

  • Instagram
 
  • WhatsApp