Kfz-Versicherung wechseln

News vom 09.11.2017

Warum Sie zum 30. November Ihre Kfz-Versicherung wechseln sollten

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum Stichtag 30. November?
  2. Auf was Sie bei Ihrem Kündigungsschreiben achten müssen?
  3. Was sollte Ihre Kfz-Versicherung auf jeden Fall beinhalten?
  4. Wie finden Sie die beste Kfz-Versicherung?

autofinanzierung_slider

Laut einer Finanztip-Umfrage bleibt jeder dritte Autofahrer seiner Kfz-Versicherung treu. Der Aufwand für einen Anbieterwechsel scheint den meisten zu groß zu sein. Dabei können mit einem neuen Vertrag bessere Konditionen zu einem günstigeren Preis verhandelt werden. Im Folgenden erklären wir Ihnen, worauf Sie bei der Kündigung achten müssen und wie Sie das beste Angebot für eine neue Kfz-Versicherung finden.

Warum Stichtag 30. November?

Die Verträge der meisten Kfz-Versicherungen laufen bis zum Ende des Kalenderjahres. Da die Kündigungsfrist einen Monat beträgt, sollte bis spätestens zum 30. November Ihr Kündigungsschreiben beim Versicherer vorliegen. Selbst wenn der 30. November auf ein Wochenende fällt, ist Ihr Anbieter nicht verpflichtet, den darauffolgenden Montag als fristgerechten Eingang Ihrer Kündigung zu akzeptieren. Deswegen gehen Sie auf Nummer sicher und sorgen Sie für den pünktlichen Versand Ihres Schreibens.

Unterjährige Kfz-Policen enden nicht zum Jahresende, sondern zu einem anderen Zeitpunkt des Kalenderjahres. Auch hier beträgt die Laufzeit ein Jahr und die Kündigungsfrist einen Monat.

auto-hand-klein

Auf das Sonderkündigungsrecht können Sie sich berufen, wenn Ihre Versicherung den Beitrag ohne gleichzeitige Anpassung des Leistungsumfangs erhöht oder ein Versicherungsschaden bearbeitet und abgeschlossen wurde. Eine Vielzahl der Versicherungsunternehmen versenden die jährliche Beitragsrechnung erst nach dem 30. November. In diesem Fall prüfen Sie die Rechnung ganz genau. Ist der angeforderte Beitrag höher als im vergangenen Jahr, können Sie sich auf das Sonderkündigungsrecht berufen (Stand: 10/2017).

Wenn Sie Ihre Rechnung erst im Dezember erhalten, können Sie auch noch im Januar rückwirkend Ihren Vertrag kündigen. Bitte achten Sie auf eine verdeckte Beitragserhöhung. Erst auf den zweiten Blick erkennen Sie hier eine Beitragserhöhung im sogenannten Vergleichsbeitrag. Im Vergleichsbeitrag erfahren Sie, wie teuer Ihre Kfz-Versicherung inklusive des vertraglich geregelten Schadenfreiheitsrabatts nach den alten Vertragskonditionen wäre. Denn mit jedem unfallfreien Jahr reduzieren sich Ihre Kosten an der Kfz-Versicherung. Wenn der Vergleichsbeitrag unter der geforderten Rechnungssumme liegt, haben sich die Kosten Ihrer Kfz-Versicherung erhöht. In diesem Fall können Sie das Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen. Manche Versicherer gestalten Ihre Rechnung absichtlich intransparent. Hier finden Sie die Aufstellung des Vergleichsbeitrags nicht bei der geforderten Rechnungssumme, sondern versteckt in Fußnoten oder am Ende des Dokuments.

Im folgenden Beispiel (Tabelle 1) hat sich der Versicherungsnehmer in der Schadenfreiheitsklasse (SF) verbessert. Laut Vergleichsbeitrag würden ihm zwanzig Euro Rabatt zustehen. In der Beitragsrechnung sind nur 10 Euro veranschlagt. Der Versicherer hat die Beiträge erhöht. Der Versicherungsnehmer kann sich auf das Sonderkündigungsrecht berufen (Stand: 10/2017).

Tabelle 1:

Vorjahresbetrag Aktueller Betrag Vergleichsbetrag
SF 19 SF 20 SF 20
Haftpflicht: 180,00 EUR Haftpflicht: 170,00 EUR Haftpflicht: 160,00 EUR
Kasko: 280,00 EUR Kasko: 270,00 EUR Kasko: 270,00 EUR
Gesamt: 460,00 EUR Gesamt: 440,00 EUR Gesamt: 430,00 EUR

Auf was Sie bei Ihrem Kündigungsschreiben achten müssen?

frau-laptopEin formloses Schreiben genügt zur Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung. Geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Vertragsnummer, Ihr Kfz-Kennzeichen und den Hinweis zur fristgerechten Kündigung mit Angabe des Kündigungsdatums an. Ggf. berufen Sie sich auf Ihr Sonderkündigungsrecht. Theoretisch reicht die Übermittlung Ihres Schreibens per Fax (teilweise sogar per E-Mail). Die Sendebestätigung gibt Ihnen einen schriftlichen Beweis für den Eingang Ihrer Kündigung. Doch wenn es zur Auseinandersetzung über den fristgerechten Eingang Ihrer Kündigung kommt, sind Sie mit einem Einschreiben per Rückschein besser abgesichert (Stand: 10/2017).

Was sollte Ihre Kfz-Versicherung auf jeden Fall beinhalten?

Bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden, überlegen Sie, welcher Schutz für Sie und Ihr Auto sinnvoll ist. Um die Kfz-Haftpflichtversicherung kommen Sie nicht herum, denn sie ist Pflicht. In Deutschland sind durch diese Versicherung Personenschäden bis mindestens 7,5 Millionen Euro, Sachschäden bis mindestens 1,12 Millionen Euro und Vermögensschäden bis zu 50.000 Euro abgedeckt.

Die Kaskoversicherung ist dagegen optional. Wenigstens der Schutz einer Teilkasko ist jedoch empfehlenswert. Diese Versicherung übernimmt die Kosten für folgende Schäden:

  • Diebstahl
  • Brand/Explosion
  • Naturschäden wie Sturm, Blitzschlag, Hagel, Überschwemmung
  • Kollision mit Haarwild (Versicherungsschutz erweiterbar auf alle Tierarten)
  • Schäden durch Marderbiss
  • Glasbruch
  • Kabelschaden durch Kurzschluss

lkws-autobahn-klein

Im Jahr 2016 zahlten die deutschen Versicherer 299,2 Millionen Euro im Zusammenhang mit Autodiebstählen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) listet Volkswagen, Audi und BMW auf den ersten Plätzen der am häufigsten gestohlenen Marken. Berlin, Hamburg und Leipzig sind die Orte, die die vorderen Plätze der Autodiebstahl-Statistik belegen. „In Berlin“, so titelt der GDV, „klauen Diebe jeden Tag fast zehn Autos.“ Auch nach Bundesländern liegt Berlin nach Nordrhein-Westfalen auf dem zweiten Platz. Das Bundesland mit den wenigsten Autodiebstählen ist das Saarland. 

Dass eine Absicherung gegen Naturschäden sinnvoll ist, bestätigt der Naturgefahrenreport 2017 des GDV. Im Jahre 2016 verursachte Starkregen zehnmal höhere Kosten als im Vorjahr. Den Kfz-Versicherern entstanden Schäden in Höhe von 575 Millionen Euro durch Sturm und Hagel sowie von 615 Millionen Euro durch Überschwemmungen.

Den sinnvollen Schutz einer Teilkasko können Sie über die Leistungen einer Vollkasko-Versicherung komplettieren. Die Vollkasko übernimmt zusätzlich die Kosten aus selbst verschuldeten Unfällen und Vandalismus. In Ausnahmefällen kann die Vollkasko sogar preiswerter ausfallen als die Teilkasko. Das hängt unter anderem von der Typklasse Ihres Wagens, von Ihrem Wohnort und Ihrer Schadenfreiheitsklasse ab. In der Regel können Sie Ihr Auto in ländlichen Region günstiger versichern als in Großstädten. Für einen Neuwagen lohnt der Vollschutz des eigenen Pkws. Je älter Ihr Wagen ist/wird, umso mehr verliert er an Wert. Beachten Sie, dass jeder Unfall oder Schaden den Wert zusätzlich reduziert. Hierzu bezieht sich die Rechtsprechung in der Regel auf die Berechnungen von Ruhkopf/Sahm, in der das Alter des Pkws, die Schadenshöhe, der Wiederbeschaffungswert und die Reparaturkosten gegengerechnet werden. Ansprechpartner für die Ermittlung des Restwerts und die Wertminderung Ihres Pkws nach einem Unfall ist der Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen. Auf jeden Fall sollten Sie, wenn die Differenz zwischen den Kosten einer Teil- und Vollkasko nicht mehr den Wert Ihres Wagens widerspiegelt, über einen Wechsel zur Teilkasko nachdenken (Stand: 10/2017).

Neben der Art Ihres Wagens, Ihrem Wohnort oder Ihrer Schadenfreiheitsklasse bestimmen optionale Ergänzungen die Kosten Ihrer Kfz-Versicherung. Manche Ergänzungen sind meist sinnvoll, andere lohnen nur in Ausnahmefällen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die einzelnen Tarifmerkmale vor.

Wie behalte ich meine Schadenfreiheitsklasse trotz Unfall?

autopanne-frau

Manche Versicherer bieten einen Rabattschutz. Mit einem Rabattschutz stellen Sie den Erhalt Ihrer Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) auch noch einem Unfall sicher. Der Kfz-Versicherungsvergleich der Plattform Finanztip urteilt über den Rabattschutz: „Statistisch lohnt er sich, wenn er deutlich weniger als 100 Euro in der Haftpflicht kostet und deutlich weniger als 200 Euro in der Vollkasko.“ Beim Wechsel zu einem anderen Versicherer verfällt der Rabattschutz. Dort steigen Sie mit der durch den Unfall geminderten SF-Klasse ein.

Was steckt hinter einem Autoschutzbrief?

Die anfallenden Kosten bei einer Panne übernimmt der Autoschutzbrief. Je nach Umfang des Autoschutzbriefs zählen hierzu:

  • Abschlepp- und Übernachtungskosten
  • ggf. Mietwagenkosten
  • Krankenrücktransport und/oder Medikamentenversorgung im Ausland
  • Bestattungs- oder Überführungskosten im Todesfall

In der Regel schützt Sie auch eine Mitgliedschaft in einem Automobilklub vor den oben genannten Kosten. Vergleichen Sie die Leistung und den Preis der beiden Versicherungsmodelle, bevor Sie sich für die Option des Autoschutzbriefs entscheiden.

Für wen lohnt eine Fahrerschutzversicherung?

Berufsunfähig nach einem Unfall: In diesem Fall zahlt Ihnen der Fahrerschutzbrief den Verdienstausfall. Zusätzlich werden die Kosten für Schmerzensgeld bei einem selbst- oder teilverschuldeten Unfall übernommen. Bitte bedenken Sie, dass auch die Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung diese Kosten abdeckt. Wenn Sie diese Versicherung/-en abgeschlossen haben, brauchen Sie in der Regel keine Fahrerschutzversicherung (Stand: 10/2017).

Was ist die Mallorca-Klausel?

mallorca-wasser

Für den ergänzenden Haftpflichtschutz für Mietwagen im Ausland nutzen die deutschen Versicherer die Bezeichnung Mallorca-Klausel. Die Mindestdeckungssummen der Haftpflicht fallen in vielen Ländern sehr viel geringer als in Deutschland aus. Die Mitgliedsstaaten der EU unterliegen der europäischen Rechtsnorm, die Deckungssummen in Höhe von fünf Millionen Euro für Personenschäden und eine Million Euro für Sachschäden vorschreibt. In anderen Länder wie den USA ist die Mindestdeckung zum Teil niedrig angesetzt. Im Fall eines Unfalls können aber sehr viel höhere Kosten entstehen, die ggf. aus eigener Tasche gezahlt werden müssen. Die Mindestdeckungssummen der einzelnen Länder können auf der Website des "Council of Bureaux" (CoB) abgefragt werden. In der Summe ist die Mallorca-Klausel eine sinnvolle Ergänzung für diejenigen, die mit dem Mietauto außerhalb der EU unterwegs sind.

Lohnt der Telematik-Tarif (nur) für Fahranfänger?

autos-autobahn

Das Verfahren der Telematik kombiniert die Technik der Telekommunikation und Informatik. Einige Kfz-Versicherer nutzen Telematik zur Analyse des Fahrverhaltens und bieten dem Versicherten optional den Telematik-Tarif an.

Die Versicherer erfassen Daten über Bremsverhalten, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Aufenthaltsort und die Tageszeit der Autofahrt. Eine Vielzahl der Versicherer schätzt den Stadtverkehr und Nachtfahrten per se als erhöhtes Unfallrisiko ein. Dadurch verliert der Telematik-Tarif für Stadtbewohner und Schichtarbeiter an Attraktivität. Bevor man den Telematik-Tarif wählt, lohnt ein unverbindlicher Test, ohne den Versicherer an den Ergebnissen teilhaben zu lassen. Telematik-Apps kann man für alle gängigen Smartphonesysteme downloaden und ausprobieren. Denn nicht immer führt das Angebot der Versicherer zu einem geringeren Versicherungsbeitrag. Im schlechtesten Fall zahlt der Kunde drauf. Es gilt zu bedenken, was das Verfahren nicht erfassen und beurteilen kann: Was war die konkrete Straßenverkehrssituation? Welche Fahreinschränkungen verursachte das Wetter? Wurde der nach der StVO vorgeschriebene Sicherheitsabstand eingehalten?

Zwischen 30 bis 40 Prozent Rabatt können mit Telematik erzielt werden. Doch im Vergleich zu Kfz-Versicherungen ohne Telematik lohnt der Tarif nur, wenn ein günstiger Anbieter ausgewählt wurde.

Finanztip führte im August 2017 einen Vergleich der Angebote der Kfz-Versicherer unter Berücksichtigung des Telematik-Tarifs durch. Mit sieben Musterprofilen nahm die Plattform 13 Versicherer unter die Lupe. Bei fünf Profilen erzielten die Telematik-Tarife Ersparnisse. Nur das Profil eines über 70-Jährigen lag mit einem Telematik-Tarif über der günstigsten Autoversicherung ohne Telematik. In der Summe beurteilt Finanztip den Telematik-Tarif als Option für Fahranfänger und als Ersatz für die Schadenfreiheitsklasse des Fahrroutiniers (Stand: 10/2017).

Aktuell werden die Daten über drei Wege gesammelt:

  1. Eine Smartphone-App erfasst die Daten und gibt sie an den Versicherer weiter. Die GPS-Funktion Ihres Smartphones muss aktiviert sein.
  2. Ein steckerförmiges Messgerät im Port des Zigarettenanzünders erfasst die Daten, die an Ihr Smartphone übertragen und von hier an den Versicherer weitergeleitet werden. Die GPS-Funktion Ihres Smartphones muss aktiviert sein.
  3. Eine Telematik-Box (portabel oder fest eingebaut in Ihren Wagen) erfasst die Daten und gibt sie an den Bordcomputer Ihres Autos und anschließend an den Versicherer weiter (Stand: 10/2016).

Nachdem Ihre Daten übertragen worden sind, werden sie anonymisiert und in einen Score umgewandelt. Die genaue Berechnung des Score unterscheidet sich von Versicherer zu Versicherer. Hinter der jeweiligen Punktzahl steht die Höhe Ihres Rabatts.

Sollte ich auf die freie Werkstattwahl zugunsten eines besseren Tarifs verzichten?

autoschluessel_klein

Wer zur Werkstatt des Versicherers geht, zahlt in der Regel einen geringeren Versicherungsbeitrag. Ob man diesen Kompromiss eingeht und ggf. bei einer teureren Werkstatt als der eigenen landet, muss jeder selbst abwägen. Fahrzeuge mit gültiger Herstellergarantie und Leasingwagen sollten auf jeden Fall ohne den Ausschluss der eigenen Werkstatt versichert werden. Andernfalls verzichtet man auf seine durch den Hersteller oder Leasingpartner vertraglich zugesicherten Leistungen.

Welche Tarife Sie in Ihrer Kfz-Versicherung nicht brauchen

Eine Insassen-Unfallversicherung ist unnötig. Denn wenn Ihr Mitfahrer bei einem Unfall verletzt oder getötet wird, übernimmt Ihre eigene oder die Kfz-Haftpflicht des Unfallverursachers die Kosten. Im Fall der Fahrerflucht springt die Verkehrsopferhilfe ein. In jedem Fall ist Ihr Mitfahrer auch ohne Insassen-Unfallversicherung geschützt.

Was Ihnen die Fahrer-Unfallversicherung bietet, ist mit einer Fahrerschutz- oder Unfallversicherung besser abgedeckt. Wie hoch und wie lange Ihr Verdienstausfall nach einem Unfall kompensiert wird, hängt von der Deckungssumme der Versicherungspolice ab. Eine Unfallversicherung schützt Sie nicht nur bei Unfällen im Straßenverkehr, sondern übernimmt in der Regel das gesamte Spektrum am im Alltag möglichen Unfallschäden (Stand: 10/2017).

Wie finden Sie die beste Kfz-Versicherung?

Ohne einen umfassenden Vergleich kommen Sie nicht weiter. Nur wenn Sie etwas Zeit und Geduld investieren, finden Sie den Tarif, der Ihren Wünschen entspricht und kostengünstig ist. Nutzen Sie für Ihre Suche die Vergleichsportale im Internet. Auf Basis des Kfz-Versicherungsvergleich 2017 empfiehlt Finanztip die Seiten Check24 und Verivox. Die beiden Plattformen lieferten die besten Ergebnisse der getesteten Vergleichsportale.

Informieren Sie sich zusätzlich bei Direktversicherern wie der Hannoverschen Direkt oder Huk24, die aktuell nicht mit Vergleichsportalen zusammenarbeiten und teilweise günstigere Tarife anbieten (Stand: 10/2017). Künftig könnten sich mehr und mehr Versicherer aus den Vergleichsportalen zurückziehen. Das macht die Suche schwieriger, doch schlussendlich könnte der Trend zu günstigeren Versicherungstarifen führen. Denn was die Versicherer an Provision für Vergleichsportale einsparen, können Sie an Ihrer Kunden im Wettbewerb um das beste Angebot weitergeben.

Zurück
Bildquellen:

Auto und Geld: Fantasista | Dreamstime Stock Photos
Auto auf der Hand: EURO KARTENSYSTEME GMBH
Autos auf der Autobahn: ID 54576971 ┬ę Rasica | Dreamstime
Autopanne: Anankkml | Dreamstime Stock Photos
Mallorca: Bezahlen.de
Autoschl├╝ssel: Ulisse | Dreamstime Stock Photos

Folgen

  • GooglePlus
  • Instagram
 
  • GooglePlus
  • WhatsApp