Zürcher Kantonalbank

Die Zürcher Kantonalbank, kurz ZKB, ist die viertgrößte Bank in der Schweiz. Das Institut ist allen voran im Privatkundengeschäft tätig, betreut allerdings auch Geschäftskunden.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Die Zürcher Kantonalbank ist eine Universalbank, die ein großes Privatkundengeschäft hat. Sie gilt auf Grund der hohen Kundeneinlagen und der regionalen Bedeutung als eine von drei systemrelevanten Banken in der Schweiz und muss entsprechend höhere Eigenkapitalanforderungen erfüllen.

Gesetzlicher Leistungsauftrag der Zürcher Kantonalbank

Die Zürcher Kantonalbank muss einem sogenannten gesetzlichen Leistungsauftrag folgen. Das bedeutet konkret, dass das Institut sich um die "Versorgung der breiten Bevölkerung mit Bankdienstleistungen" kümmern muss. Dazu kommen weitere Aufträge, die das Institut erfüllen muss. Die Zürcher Kantonalbank gehört auch heute noch vollständig dem Kanton Zürich, der auch für alle Verluste der Zürcher Kantonalbank, sollten diese über das Eigenkapital der Bank hinausgehen, in Gänze haftet.

Zürcher Kantonalbank Österreich

Im Jahr 2009 hat die Zürcher Kantonalbank die Übernahme österreichischen Privatinvest Bank AG (PIAG) bekanntgegeben. Die Übernahme wurde 2010 formell abgeschlossen, danach wurde die PIAG in Zürcher Kantonalbank Österreich umbenannt. Die Tochter soll der Zürcher Kantonalbank den Weg ins internationale Private Banking ebnen. Besonders die Märkte in Österreich und Deutschland sind dabei das Ziel der Strategie.

 
  • WhatsApp