Währungsraum

Ein Währungsraum ist ein Gebiet, in dem eine Währung als gemeinschaftliches und gesetzliches Zahlungsmittel gilt. Es handelt sich also um den Geltungsbereich einer Währung. Dieser kann sich entweder auf nur einen Staat beziehen oder mehrere Länder zusammenfassen.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Bedeutende Beispiele ökonomisch wichtiger Währungsräume sind …

… der Euro-Währungsraum sowie
… der Geltungsbereich des Dollars.


Grundsätzlich dienen Währungsräume der Vereinfachung des nationalen und internationalen Wirtschafts- und Zahlungsverkehrs. Durch die einheitliche Währungseinheit in den Ländern ist ein Handel – auch über die Landesgrenzen hinaus – viel kostengünstiger (vor Allem in bezug auf Transport- und Transferkosten) und einfacher durchführbar. Es muss nicht mehr in eine andere Währung getauscht werden, um ein Geschäft abzuschließen. Daher geht auch die Tendenz auf internationaler Ebene zu größeren Währungsräumen.

Beispiele teilnehmender Länder im Euro-Währungsraum sind:
•    Deutschland
•    Italien
•    Niederlande
•    Belgien
•    Luxemburg
•    Frankreich
•    Spanien
•    Portugal
•    Österreich
•    Slowenien
•    Irland
•    Griechenland
•    Finnland
etc.

 
  • WhatsApp