Ungleichgewichte, weltweite

Ungleichgewichte global oder weltweit, sind systemisch durchaus sehr wichtige Volkswirtschaften, die aber dennoch eine Verzerrung widerspiegeln aber auch eine Gefährdung für die gesamte Weltwirtschaft bedeuten können.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Hierbei, also bei den bestehenden oder auch eventuellen Risiken, handelt es sich in aller erster Linie immer um mögliche Verwerfungen auf dem jeweiligen Finanzmarkt nach einem eventuellen und sehr unerwarteten Schock in der Finanzbranche. Ein weiteres ernst zu nehmendes Risiko für eine eventuelle Gefährdung der gesamten Weltwirtschaft besteht darin, dass eine Zunahme des Protektionismus durchaus besteht.

Der Begriff der weltweiten Ungleichgewichte basiert heute eigentlich auf dem aktuellen Ausmaß und der verschiedenen Richtungen globaler Güter- und Finanzströme. Hierbei entsteht wiederum die Leistungsbilanzentwicklung der Weltmacht USA und der Chinas sowie der weiteren ölexportierenden Länder im Vordergrund für die entsprechend hohe Aufmerksamkeit für die Ungleichgewichte. Das Hauptaugenmerk in diesem speziellen Punkt der Ungleichgewichte global gesehen, wird hier auf die jeweiligen Leistungsbilanzsolden gerichtet. Diese ergeben sich wiederum aus den Summen aus den Salden ihrer Teilbilanzen, die wiederum den Außenhandel mit entsprechenden Waren und Dienstleistungen abbilden. Allerdings muss man hier auch erklären, zum Thema Ungleichgewichte weltweit, dass hier in den Ländern der Welt die Handelsbilanz eines jeweiligen Landes die wichtigste Teilbilanz der Leistungsbilanz ist.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp