Übernachtgeld

Das Übernachtgeld ist eine besondere Form des Tagesgeldes. Hier wird Kapital so zu sagen über Nacht ausgeliehen bzw. angelegt und direkt am nächsten Tag an den Geldgeber inklusive der Zinsen zurück gezahlt. Diese Variante ist auch bekannt unter dem Begriff „Overnight Money“.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Übernachtgeld wird vor Allem im Interbankenmarkt gehandelt. In der Regel leihen sich Geschäftsbanken für eine Nacht Zentralbankgeld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) aus bzw. legen ihr Kapital kurzfristig für einen Tag an. Die Ausleihe (Darlehen) dient dabei speziell der Überbrückung kurzfristiger Liquiditätsengpässe.

Die Anlage wird hauptsächlich dann genutzt, wenn zusätzliches Kapital vorhanden ist, welches nicht unverzinst zwischengelagert werden soll. Ein Synonym für die Bezeichnung dieser Anlageform ist „Call Money“.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp