Trading

Der Begriff „Trading“ stammt aus dem Englischen und heißt soviel wie „Handel“. Bezüglich des Wertpapierwesens wird damit der schnelle Kauf und Verkauf von Handelspapieren bezeichnet. Hierbei werden die kurzfristigen Kurs- bzw. Preisschwankungen ausgenutzt, um Gewinne einzustreichen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Bei dieser Form des Wertpapierhandels werden keine Analysen des Marktes oder der Unternehmen durchgeführt, sondern rein spekulativ gehandelt.

Durch die Zunahme und Verlagerung des Wertpapierhandels auf das Internet gewann das Trading immer mehr an Bedeutung. Hierbei sind die Ausführungen der jeweiligen Broker sehr schnell. Es dauert oft nur wenige Sekunden, bis das Wertpapier im Depot erscheint. Somit lassen sich kleinste Kursschwankungen ausnutzen, um Gewinne zu erzielen.

Durch das Internet kann man überall auf der Welt an diesen Tradingsystemen teilnehmen. Auch viele Privatpersonen entdecken diese Form des Wertpapierhandels mehr und mehr für sich. Es lässt sich mitunter viel Geld beim Traden verdienen, aber es birgt natürlich auch enorme Risiken, welche deutlich über denen von herkömmlichen Geldanlagen liegen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist durchaus möglich. Außerdem ist die Versuchung, zu zocken, sehr groß. Schließlich möchte man in kürzester Zeit noch mehr Gewinne erzielen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp