Terms of Trade

Die Terms of Trade (engl.: Handelsverhältnis) ist eine volkswirtschaftliche Maßzahl und beschreibt das Austauschverhältnis zwischen den exportierten und den importierten Gütern eines bestimmten Landes. Dabei handelt es sich zeitgleich um den Preis, zu dem die Güter international auf dem Weltmarkt gehandelt werden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Es zeigt also das Verhältnis zwischen Exportpreisindex und Importpreisindex.

Um die Preise zu ermitteln, legt man einen Warenkorb zugrunde, der für eine Vielzahl von Haushalten repräsentativ ist.

Sollten die Preise der Importgüter schneller steigen als die der Exportgüter, so verschlechtert sich automatisch auch die Terms of Trade. Gleiches gilt auch für den Fall, dass die jeweils inländische Währung abgewertet wird. Entscheidend hierfür ist aber die Elastizität der Nachfrage oder des Angebots für die entsprechenden Güter.

Ebenfalls wird die Terms of Trade auch als einer der wichtigen Faktoren für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes angesehen. Dabei wird die Entwicklung der Terms of Trade zwischen zwei Zeitpunkten beobachtet, wodurch man eine Verbesserung oder Verschlechterung für die Wirkungen des Außenhandels eines bestimmten Landes ableiten kann. Somit ist die regelmäßige Beobachtung dieser Daten in jedem Falle für all jene, die die Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung vornehmen, unverzichtbar. Bei den Fachwissenschaftlern ist das Verfahren zum Teil dennoch umstritten. Gerade bei Entwicklungsländern fällt die Beurteilung anhand der Terms of Trade oft besonders schwer.

Eine vereinfacht dargestellte Gleichung ist die folgende:

Terms of Trade = (Exportpreisindex ÷ Importpreisindex) * 100

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp