Swaption

Swaption bedeutet eine Option auf einen Zinsswap. Es ist die kombinierte Anwendung der Options- und Swaptechnik und der Begriff setzt sich aus Teilen des Wortes "Swap" und des Wortes "Option" zusammen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Bei einer Swaption erfolgt eine Fixierung der Konditionen einer zukünftigen Swapvereinbarung ex ante (= zuvor; aus früherer Sicht). Der Käufer der Swaption erwirbt gegen Zahlung einer Optionsprämie das Recht, den Abschluss einer bereits fixierten Swapvereinbarung zu fordern. Dieses ist innerhalb einer vorher definierten zukünftigen Zeitperiode oder zu einem festgelegten zukünftigen Zeitpunkt wahrzunehmen. Der Optionskäufer ist jedoch nicht verpflichtet, seine Option auszuüben.

Die übliche Laufzeit für derartige Optionen liegt zwischen 6 und 12 Monaten. Durch Swaption wird es möglich, mittel- und langfristige Verbindlichkeiten vor steigenden Zinssätzen zu schützen. Ebenso wird es möglich, durch Swaption, mittel- und langfristige Forderungen gegen sinkende Zinssätze zu schützen.

Mit dem Erwerb einer derartigen Swaption ist der Käufer berechtigt aber nicht verpflichtet, bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt dem Stillhalter gegenüber den genau spezifizierten Zinsswap wahrzunehmen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp