Straight Bond

Straight Bond meint eine „klassische“ Schuldverschreibung. Das bedeutet, dass in der kompletten Laufzeit der Zinssatz gleich bleibend ist. Ohne Rückrufklausel hat Straight Bond einen festen Rückzahlungstermin.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Straight Bond versteht sich als unkündbare Anleihe. Das bedeutet, dass die Schuldverschreibung bis zum Laufzeitende, welches vorher vereinbart wird, vom Ausgeber bedient werden muss. Der Ausgeber ist derjenige, der ein Wertpapier erstmals auf den Markt bringt.

Schuldverschreibungen wie der Straight Bond werden von der Europäischen Zentralbank (EZB) als langfristige Geldanlage eingestuft, da sie in der Regel eine Laufzeit von über einem Jahr aufweisen. Mit Ablauf dieser Laufzeit, also nach über zwölf Monaten, erhält der Anleger den Betrag inklusive Zinsen ausbezahlt.

 
  • WhatsApp