Step-Down-Anleihe

Werden bei Schuldverschreibungen die Zinsen jährlich oder halbjährlich gesenkt, nennt man das Step-Down-Anleihe. Im umgekehrten Falle, wenn die Zinsen einer Schuldverschreibung jährlich oder halbjährlich steigen, spricht man von der Step-Up-Anleihe.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Ein Beispiel der Step-Down-Anleihe stellen Euro-Bonds dar. Dies sind Schuldverschreibungen, die in erster Linie von Staaten, Unternehmen und Banken ausgegeben werden. Sind sie mit einer variablen Verzinsung ausgestattet, so treten sie meist in Form einer Step-Down-Anleihe auf. Die Zinsen sinken in einem Intervall eines Jahres oder eines Halbjahres.

 
  • WhatsApp