Sparplan

Sparpläne sind eine Art von Sondersparformen im Bereich der Spareinlagen bei Kreditinstituten. Sie gehören in die Riege der Ratensparverträge und sind somit durch eine regelmäßige Einzahlung von Beträgen gekennzeichnet.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Sparpläne verfolgen üblicherweise einen bestimmten Sparzweck. Sie können den individuellen Wünschen und Zielen des Sparers hinsichtlich

- Rendite/ Verzinsung
- Laufzeit
- Sicherheit (mit oder ohne Risiko)
- Verfügbarkeit (Liquidität)
- Anlageschwerpunkt

Angepasst werden. Folglich kann man jegliche Ansparmethode, die durch regelmäßige Besparung gekennzeichnet ist, als Sparplan bezeichnen. So gibt es diese Formen in vielen verschiedenen Varianten wie

-> einfaches Kontensparen
-> Versicherungs- bzw. Vorsorgesparen
-> Wertpapiersparen
Etc.

In der Regel werden die Erträge wieder mit angelegt, wobei es auch die Möglichkeit der Ausschüttung bzw. Auszahlung gibt.

Sparpläne in Zeiten der Niedrigzinsen

Sparpläne haben in den letzten Jahren stark an Attraktivität verloren. Durch die niedrigen Zinsen werfen auch die meisten Sparpläne keine großen Gewinne mehr ab. Nur bei älteren und noch laufenden Sparplänen darf man sich noch auf attraktive Zinsen freuen. Sparpläne spielen bei den Anlageformen daher heute keine wichtige Rolle mehr. Dennoch haben noch einige Banken, etwa die Deutsche Kreditbank (DKB), Sparpläne im Angebot.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp