Sparda-Banken

Die Sparda-Banken sind zwölf Genossenschaftsbanken, die in einem Verbund zusammengeschlossen sind. Die Sparda-Banken arbeiten eng mit den Volks- und Raiffeisenbanken zusammen.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Die Sparda-Banken sind deutsche Regionalbanken. Insgesamt gibt es zwölf verschiedene Genossenschaftsbanken, die ihre Interessen in einem Verbund vertreten. Die Sparda-Banken sind Mitglied im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und dessen Sicherungseinrichtung.

Tätigkeitsfelder der Sparda-Banken

Die Sparda-Banken sind klassische Privatkunden-Banken. Im Angebot haben die meisten Sparda-Banken eine breite Produktpalette. Bei jeder Sparda-Bank in Deutschland kann man beispielsweise ein Girokonto eröffnen oder eine Kreditkarte beantragen. Auch bei der Immobilienfinanzierung oder der Kreditaufnahme sind die Sparda-Banken ein Ansprechpartner. Generell steht allen Kunden eine fachgerechte Beratung in den Filialen der regionalen Banken offen.

Übersicht über die Sparda-Banken in Deutschland:

  • Sparda-Bank Augsburg
  • Sparda-Bank Baden-Württemberg
  • Sparda-Bank Berlin
  • Sparda-Bank Hamburg
  • Sparda-Bank Hannover
  • Sparda-Bank Hessen
  • Sparda-Bank München
  • Sparda-Bank Münster
  • Sparda-Bank Nürnberg
  • Sparda-Bank Ostbayern
  • Sparda-Bank Südwest
  • Sparda-Bank West
 
  • WhatsApp