Sofa-Banking

Beim so genannten Sofa-Banking werden die Bankgeschäfte von zu Hause aus erledigt. Benötigt werden dazu lediglich ein internetfähiger PC (Personal Computer) oder andere elektronische Geräte, die zu der Durchführung solcher Vorhaben geeignet sind.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Das Sofa-Banking ist im landläufigen Sinne besser unter der Bezeichnung Online- oder Internet-Banking bekannt. Die Gründe, die für das Internet-Banking sprechen, liegen klar auf der Hand:

Unabhängig von den Öffnungszeiten kann der Kunde zu jeder Zeit seine Bankgeschäfte von seinem heimischen Computer oder über ein Smartphone oder einem ähnlichen Gerät, welches ihm den Zugang zu seinem Banking-Portal ermöglicht, ausführen.

Für die Banken bedeutet dies eine Einsparung von Personalkosten und –ressourcen bzw. können diese anderweitig eingesetzt werden. Auch wenn vielfach entsprechende Meldungen durch die Medienwelt kursieren, die verkünden, wie unsicher das Sofa-Banking letztendlich doch sei, ist es ein Angebot für den Kunden, das nicht mehr wegzudenken ist.

Sofa-Banking in der heutigen Zeit

Das Online-Banking und damit auch das Sofa-Banking ist in letzter Zeit immer populärer geworden. Mittlerweile erledigen die meisten Bürger ihre Bankgeschäfte großenteils online. Das liegt auch daran, dass immer mehr Banken die Technik stetig verbessern. Das wirkt sich besonders auf das Sofa-Banking positiv auf, denn dafür spielen Applikationen für Handys und Tablets eine entscheidende Rolle.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp