Smartkarte

Als Smartkarte oder Smartcard bezeichnet man oftmals die sogenannte Chipkarte (auch Integrated Circuit Card, kurz ICC, genannt), bei der es sich um eine Plastikkarte mit integriertem Chip handelt, der wiederum eine Hardware-Logik, einen Speicher oder einen kompletten Mikroprozessor beinhaltet.

Definition weiterlesen
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de

Kennzeichnend für die Smartkarte ist also der eingebaute Schaltkreis (Chip), der sowohl die Funktionen als auch das Anwendungsgebiet der Plastikkarte definiert. Geschützt wird er durch das Chipkartenmodul, das den Schaltkreis vollkommen bedeckt und in die Karte einbettet. Mit Hilfe des Moduls baut die Karte bzw. der Chip die Verbindung zur Außenwelt auf, die wiederum über entsprechende Kartenlesegeräte gesteuert wird. Demnach sind nicht die Goldkontakte der Chip, die auf der Smartcard sichtbar, sondern ein darunter befindlicher Schaltkreis.

Verwendung findet die Smartkarte vor Allem im Zahlungsverkehrswesen, wo sie als elektronische Geldbörse dient oder auch zur Datenspeicherung (Speicher-Chipkarte) genutzt wird. Außerdem sind die Bedienung von Zugangskontrollsystemen oder auch der Versicherungssektor bedeutende Bereiche, in denen eine Smartcard gebräuchlich ist.

In Deutschland führende Chipkartenhersteller sind unter Anderem:

•    Bundesdruckerei
•    Giesecke & Devrient
•    PPC Card Systems
•    Sagem Orga
•    Winter AG

 
  • WhatsApp