Selbstemission

Die Selbstemission ist eine Art der Emission, d.h. der Ausgabe und Unterbringung bei den Kapitalanlegern, von Wertpapieren wie Aktien oder Schuldverschreibungen etc.

Definition weiterlesen
Onlinekonto - Konto ohne Schufa
Onlinekonto - Konto ohne Schufa

Der wesentliche Punkt hierbei ist, dass der Emittent, d.h. das ausgebende Unternehmen, die Ausgabe und Unterbringung in eigener Regie vornimmt und somit die Wertpapiere selbst beim Anlegerpublikum platziert. Dadurch trägt der Emittent aber auch das alleinige Absatzrisiko (Risiko, dass nur wenige oder keine Wertpapiere gekauft werden) und muss selbst für die technische Abwicklung aufkommen und diese durchführen.

Solche Selbstemissionen findet man vor allem bei Familienunternehmen, wobei auch die Ausgabe und Unterbringung von Pfandbriefen und Kommunalschuldverschreibungen durch Realkreditinstitute als solches zählt.

 
  • WhatsApp