R+V Versicherung

Die R+V Versicherung gehört zur genossenschaftlichen FinanzGruppe und ist eine der größten Versicherungsgesellschaften in Deutschland. Die Anteile am Unternehmen liegen fast ausschließlich bei den Genossenschaftsbanken.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Wie die meisten Unternehmen, die Teil der genossenschaftlichen FinanzGruppe sind, gehört auch die R+V Versicherungen zu großen Anteilen der DZ Bank, dem Zentralinstitut der Volks- und Raiffeisenbanken. Die restlichen Anteile gehören den Genossenschaftsbanken und anderen Genossenschaftsorganisationen.

Geschichte und Vertriebsstruktur der R+V Versicherung

Die R+V Versicherung wurde 1922 gegründet und hat seitdem zahlreiche Fusionen hinter sich, die den Konzern zu einem der größten Versicherer in Deutschland gemacht haben. Die R+V Versicherung ist Rückversicherer ihrer Töchter, die als Erstversicherer mit Kunden Verträge schließen. Die gesamte Vertriebsstruktur der R+V Versicherung ist auf die Volks- und Raiffeisenbanken aufgebaut. Insgesamt 13.500 Filialen in Deutschland verkaufen Produkte der R+V Versicherung.

Kennzahlen der R+V Versicherung:

  • Bilanzsumme von über 80 Milliarden Euro
  • Mitarbeiterzahl von über 14.000
  • Vertrieb in über 13.500 Filialen
 
  • WhatsApp