Round Tripping

Der Begriff „Round Tripping“ kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und kann mit „Rundreise“ übersetzt werden. Im Finanzwesen meint es den Kreislauf von Geld besonders in Bezug auf Investitionen im In- und Ausland.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

So spricht man unter Anderem von Round Tripping, wenn man sich auf Kapitalanlagen im Ausland bezieht. Der Staat versucht, durch entsprechende steuerliche Anreize ausländische Investoren anzulocken- Gleichzeitig bringen inländische Kapitalgeber ihr Vermögen in ausländische Unternehmen ein. Das Geld befindet sich dadurch in einem ständigen Kreislauf.

Auslandsinvestitionen bergen für die Kapitalgeber dabei einige Vorteile. Dazu gehören unter Anderem:

•    niedrigere Steuerbelastung
•    großzügigere Landnutzungsrechte
•    Zusicherungen über Gewinntransfer in einen anderen Währungsraum
etc.

 
  • WhatsApp