Rockgeld

Das Rockgeld, auch als Kleidergulden bekannt, wird eher Rüstgeld genannt und meint eine in der Geschichte zu entrichtende, zwangsmäßige Abgabe üblicherweise zur Finanzierung der Ausrüstung sowie des Unterhaltes eines Heeres eines Landes.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Teilweise wurde das Rockgeld nicht nur für die Ausrüstung des Heeres sondern auch für die Renovierung der Schützenstätte genutzt. Jene Schützen, die diese Stätte regelmäßig aufsuchten und unter Anderem zu Wach- und Streifendiensten herangezogen wurden, wurden von der Abgabe des Rockgeldes befreit.

 
  • WhatsApp