Risikoüberwachung, gegliederte

Mit einer gegliederten bzw. strukturierten Risikoüberwachung (engl.: structured risk monitoring) meint man die Anpassung des Risikomanagements und der in diesem Rahmen angewandten Risikomesssysteme an die jeweiligen Risikopositionen eines Unternehmens oder Institutes.

Definition weiterlesen
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de

Bei Kapitalanlagegesellschaften beispielsweise sollte für jedes einzelne Sondervermögen, in dem auch Derivate enthalten sind, ein separates Risikomanagement vorhanden sein, um die Risiken fortlaufend analysieren, bewerten und steuern zu können. Dazu hat die Kapitalanlagegesellschaft entsprechende Risikomesstechniken anzuwenden. Betrachtet werden dabei sowohl die Risikoprofile der einzelnen Vermögensgegenstände des Sondervermögens sowie das Risikoprofil des Sondervermögens gesamthaft.

 
  • WhatsApp