Risikokontrolle

Als Risikokontrolle bezeichnet man im Allgemeinen diverse Maßnahmen zur Identifizierung und Bewertung von Risiken vor Allem im Zusammenhang mit bestimmten Geschäften bzw. Unternehmen. So gibt es beispielsweise auch bei der Europäischen Zentralbank (EZB) entsprechende Risikokontrollmaßnahmen für das Eurosystem.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Die EZB kann die Risikokontrolle unter Anderem durch folgende Möglichkeiten durchführen:

•    Sicherheitenmargen
•    Bewertungsabschläge
•    Nachschusszahlungen
•    Obergrenzen für Engagement in Bezug auf Emittenten/Schuldner oder Garanten
•    zusätzliche Garantien
etc.

Für eine ausreichende Risikokontrolle bedient sich die EZB der regelmäßigen Überwachung von Parametern wie die aktuelle und potenzielle Preisentwicklung und die damit zusammenhängende Preisvolatilität.

 
  • WhatsApp