Risiko, banktechnisches

Das banktechnische Risiko ist ein Teil des operationellen Risikos der Kreditinstitute und bezieht sich auf das banktechnische Management und der mit diesem Part zusammenhängenden Entscheidungen. Dazu gehören in erster Linie die Abwicklungs-, Betriebskosten- und Modellrisiken.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

1. Abwicklungsrisiken
Diese banktechnischen Gefahren entstehen, wenn Defizite im technisch-organisatorischen Bereich vorhanden sind und die das Zusammenwirken beeinflussen. So resultieren die Abwicklungsrisiken beispielsweise daraus, dass der Umfang, die Menge oder die Qualität der Mittel und Methoden, die für einen problemlosen Ablauf der Geschäftstätigkeit erforderlich sind, unzureichend, lückenhaft oder fehlerlastig ist.

2. Betriebskostenrisiken
Sie können unterteilt werden in …

… Kostenabbaurisiken und
… Kostenerhöhungsrisiken

Sie lassen sich auf die finanzielle Beurteilung der Einsatzfaktoren für den Geschäftsbetrieb und die damit verbundenen Kosten zurückführen.

3. Modellrisiken
Sie basieren auf Unsicherheiten und falschen Annahmen der zu Grunde liegenden Berechnungsmodelle zur Risikooptimierung. Beispielsweise können Fehler bei der Bewertung der einzelnen Vermögenspositionen vorkommen.

 
  • WhatsApp