Report

Als Report bezeichnet man im Finanzwesen im Bereich des Devisenterminhandels die Differenz zwischen einem Termin- und einem Kassakurs einer mengennotierten Währung. Der Devisenterminhandel umfasst dabei eine feste Vereinbarung zu einem vertraglich abgesprochenen Kurs und Betrag mit Erfüllungsverpflichtung zu einem späteren Zeitpunkt, d.h. den Kauf und Verkauf von später verfügbaren Devisen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Im Devisentermingeschäft stellt der Report einen Aufschlag dar. Er herrscht vor, sobald der Terminkurs der Währung höher ist als der Kassakurs. Damit ist der Report eine von den Kursen am Devisenterminmarkt abhängige Größe. Für deren Entstehung ist damit nicht die Erwartung über zukünftige Kursentwicklungen, sondern die Zinsdifferenz zwischen Geldanlagen in den unterschiedlichen Währungen maßgebend. Dabei gilt grundsätzlich Folgendes:

Währungen aus Ländern, die im Vergleich zum Inland ein höheres Zinsniveau haben, weisen einen Report auf.

Der Report stellt demnach einen Swapsatz dar und definiert zugleich die anfallenden Kurssicherungskosten.

 
  • WhatsApp