Product Placement

Product Placement (auch Productplacement oder Product-Placement geschrieben) meint die gezielte Platzierung eines Produktes, Namens, einer Dienstleistung oder des Unternehmenslogos in Massenmedien (z.B. TV) und ist üblicherweise eine Form der Schleichwerbung. Wichtig dabei ist, dass der Rezipient diese Werbung nicht als störend empfindet.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Grundsätzlich erlaubt ist Product Placement in Form der Produktbeistellung, d.h. ein Unternehmen stellt seine Produkte beispielsweise für Filmproduktionen zur Verfügung. Dem entgegengesetzt ist unerlaubtes Product Placement in Form von Schleichwerbung. Die rechtliche Regelung hierzu findet sich sowohl im Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag, kurz RStV) als auch im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Im Rundfunkvertrag wird Schleichwerbung mit den folgenden Worten definiert:

„(…) die Erwähnung oder Darstellung von Waren, Dienstleistungen, Namen, Marken oder Tätigkeiten eines Herstellers von Waren oder eines Erbringers von Dienstleistungen in Programmen, wenn sie vom Veranstalter absichtlich zu Werbezwecken vorgesehen ist und die Allgemeinheit hinsichtlich des eigentlichen Zwecks dieser Erwähnung oder Darstellung irreführen kann. Eine Erwähnung oder Darstellung gilt insbesondere dann als zu Werbezwecken beabsichtigt, wenn sie gegen Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung erfolgt, (…)“

Product Placement dient üblicherweise der Finanzierung der Filmproduktionen bzw. Programme, da die Produzenten für die Platzierung ein entsprechendes Entgelt erhalten. Dabei differenziert man verschiedene Arten der Produktplatzierung:

Titelpatronat
Ein Produkt- bzw. Markenname wird in den Titel einer Produktion eingebunden.

Information-Placement
Bei dieser Variante wird lediglich eine spezielle Information für den Endverbraucher impliziert.

Corporate Placement
Das Unternehmen oder das Logo dessen wird direkt genannt bzw. gezeigt.

On-Set-Placement
Bei Filmen beispielsweise wird ein Produkt für kurze Zeit und ohne bedeutende Rolle innerhalb des Ablaufs gezeigt (z.B. kurzes Vorbeifahren eines Autos).

Creative Placement
Im Handlungsgeschehen werden kleine Geschichten über und mit die/ den Produkte erzählt und eingebaut.

etc.

 
  • WhatsApp