Prepaid Kreditkarte

Unter einer Prepaid Kreditkarte (auch Prepaid-Kreditkarte geschrieben) versteht man eine Kreditkarte in Form von MasterCard, Visa Card etc. auf Guthabenbasis. Demnach nennt man diese auch häufig Guthabenkarten.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Bei einer Prepaid-Kreditkarte handelt es sich um eine vorausbezahlte Karte, das heißt der Karteninhaber lädt die Karte (genauer gesagt das Kartenabrechnungskonto) üblicherweise per Überweisung auf und kann dann alle folgenden Transaktionen innerhalb des Guthabenrahmens durchführen. Dazu gehören:

- weltweit Bargeld am Geldautomaten verfügen (sofern PIN vorhanden)
- weltweit bargeldlos an Online-Kassenterminals bezahlen
- Online-Bestellungen per Kreditkarte durchführen


Um die Sicherheit, dass keine Überziehung statt findet, noch zu verstärken, sind die Daten auf der Karte auch nicht hochgeprägt. Allerdings sollte das heutzutage keine Probleme mehr hervorrufen, da die überwiegenden Kassenterminals, an denen ein Kunde mit Karte zahlt, auch online angebunden sind, sodass die Prepaid-Kreditkarte vom Einsatzumfang einer normalen Kreditkarte mit Hochprägung nahezu gleicht.

Für die Beantragung einer Prepaid-Kreditkarte ist weder eine Schufa-Auskunft noch ein Bonitätsnachweis notwendig. Dadurch werden diese Karten vor allem auch für jene Personen interessant, die auf Grund negativer Schufaeinträge oder unzureichender finanzieller Verhältnisse keine normale Kreditkarte bekommen. So erhalten auch diese Menschen die Chance, weltweit flexibel zu sein, Mietwagen zu buchen etc., da heutzutage viele Transaktionen nur noch mit Kreditkarte durchgeführt werden können. Vorsichtig ist allerdings immer dann geboten, wenn ein Deposit hinterlegt werden muss. Das gilt beispielsweise bei Vermietung von Mietwagen oder bei Aufenthalten in Luxushotels. Für die Hinterlegung dieser Sicherheit kann eine Prepaid-Kreditkarte nicht verwendet werden.

Wenn man eine Prepaid-Kreditkarte beantragen möchte, dann reicht es im Allgemeinen aus, wenn man …

… über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt,
… ein eigenes Bankkonto vorweisen kann und
… volljährig ist.


Bei diesen Kriterien gibt es allerdings auch teilweise Ausnahmen, sodass man auch beispielsweise als Minderjähriger schon eine Prepaid-Karte bei manchen Banken beantragen kann. Zusätzlich ist auch oft das eigene Bankkonto keine generelle Voraussetzung, da Prepaid-Kreditkarten selten auch mit einem integrierten schufafreiem Girokonto angeboten werden, dass auch auf Guthabenbasis geführt wird (z.B. Global-Konto Premium).

Eine Übersicht möglicher Prepaid-Kreditkarten (und anderer Kreditkarten) finden Sie auf www.kreditkarten-beratung.de

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp