Policendarlehen

Das Policendarlehen stellt ursprünglich eine Vorauszahlung auf eine Lebensversicherungspolice dar, sodass es rechtlich nicht dem Darlehen im eigentlichen Sinn zugesprochen werden kann. Es handelt sich also um einen gegenwärtigen Vorschuss der Versicherungsgesellschaft auf eine in der Zukunft an den Versicherungsnehmer zu leistende Kapitalzahlung.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Wurde es anfangs ausschließlich seitens der Assekuranzen mit recht happigen Konditionen angeboten, kann es mittlerweile auch in einer Art Verbraucherdarlehen bei diversen Banken (z.B. SWK Bank) erworben werden.

Assekuranz-Policendarlehen

Versicherungsgesellschaften ermöglichen das Beleihen des Versicherungsvertrages durch den Versicherungsnehmer. Eine Summe, die der Höhe nach auf maximal den Rückkaufwert ggf. inklusive eventueller Überschussanteile der Versicherung begrenzt ist, wird dem Versicherungsnehmer vorab ausgezahlt. Voraussetzung hierfür ist die garantierte Leistung einer Kapitalsumme zu einem bestimmten Zeitpunkt. Risikoversicherungen, die nur im Falle eines Falles (z.B. Tod des Versicherungsnehmers) zahlen, können als Sicherheit für das Policendarlehen nicht herangezogen werden.

Beliehen werden können allerdings auch fondsgebundene Lebensversicherungen, bei denen die Vorauszahlung in Form von Fonds-Anteilen erfolgt. Die Verzinsung ermittelt sich aus der Fonds-Performance und die Tilgung ergibt sich aus dem Wert der Anzahl der Fonds-Anteile.

Entgelt
Das Beleihen der Policen erfolgt üblicherweise nicht unentgeltlich. Die Versicherungsgesellschaften berechnen einen (in der Regel variablen) Zinssatz. Dieser legt oft deutlich über den marktüblichen Zins für Standard-Ratenkredite.

Rückzahlung (Tilgung)
Zurückgezahlt wird das Assekuranz-Policendarlehen entweder durch Minderung der Versicherungsleistung um den beliehenen Betrag oder durch monatliche Tilgung seitens des Versicherungsnehmers.

Besonderheit
Das Darlehen wird nicht an die Schufa gemeldet. Da es sich rechtlich nicht um ein Darlehen sondern um das Beleihen einer Police handelt.

Bank-Policendarlehen

Anders als beim Assekuranz-Policendarlehen erhält der Kreditnehmer hier ein Darlehen einer Bank, für welches die Police als Sicherheit dient. Für die Art der Police gilt allerdings dasselbe:

Nur Policen mit garantierter Leistung im Erlebensfall sind erlaubt (kapitalbildende Lebensversicherung, fondsgebundene Lebensversicherung etc.).

Konditionen und Leistungen
Für das Policendarlehen fallen Zinsen an, die sich an den Konditionen der Standard-Ratenkredite orientieren. Die Tilgung erfolgt in Raten oder am Ende der Laufzeit einmalig. Rückkaufwert plus eventuelle Überschussanteile setzen das Limit der Höhe des Policendarlehens fest.

Besonderheit
Da eine garantierte Versicherungsleistung aus einer Police als Sicherheit für das Darlehen dient, fragen die Kreditgebenden Banken nicht die Schufa ab, machen aber einen Eintrag über die Vergabe des Darlehens. Dadurch ist das Policendarlehen eine echte Alternative für Selbstständige, Hausfrauen, Studenten oder andere Personengruppen, die es schwer haben, einen Kredit bei einer Bank zu bekommen.

Hinweis

Die SWK Bank mit 50-jähriger Erfahrung im Kreditvergabebereich ermöglicht als Alternative ein Policendarlehen, wenn Interessenten beim Standard-Ratenkredit abgelehnt wurden.

Policendarlehen auf www.deutschland-kredit.de >>

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp