Organidentität

Die so genannte Organidentität beschreibt im Bezug auf den Finanzmarkt die Tatsache, dass die Börse als Organ mit einer bestimmten Identität besteht. Diese besteht zum Einen in der Börse als unselbständige, öffentlich-rechtliche Anstalt und zum Anderen als kommerzieller Bereich.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Im Allgemeinen wird als Organ eine Institution bezeichnet, die eine bestimmte Position in einem Unternehmen einnimmt und aus dieser heraus bestimmte Funktionen ausübt. Typische Organe in einem Unternehmen sind zum Beispiel Generalversammlung oder der Vorstand.

Man unterscheidet in anderen Institutionen wie in Vereinen etc. ebenfalls zwischen verschiedenen Formen der Organidentität. So gibt es beispielsweise in vielen Vereinen und Verbänden

-> ein finanzielles Organ,
-> ein kulturelles Organ und
-> ein ausführendes Organ.

Durch die Aufgabenbereiche ergibt sich auch hier eine bestimmte Organidentität.

Organisation von Vereinen, Verbänden oder auch Unternehmen in unterschiedliche Organe sind in der Regel in den so genannten Statuten schriftlich niedergelegt, wobei hier auch deren Aufgaben und Funktionsbereiche verbindlich festgeschrieben werden. Diese prägen dann wiederum die jeweilige Organidentität.

 
  • WhatsApp