Order, tagesgültige

Eine tagesgültige Order wird auch als DAY oder Good for day (kurz GFD) bezeichnet und meint eine Wertpapieroder, die nur für einen einzigen Handelstag gültig und damit im Vergleich zu anderen Orders zeitlich begrenzt ist.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Dabei gelten für die Gültigkeit die Börsenzeiten des jeweiligen Handelsplatzes, an dem die Order ausgeführt wird bzw. ausgeführt werden soll. Die Bedingungen für die tagesgültige Order sind ansonsten mit denen anderer Orderformen weitgehend identisch.

Sollte der gewünschte Kurs der order innerhalb dieser Zeitspanne nicht erreicht werden, wird diese am Ende des Handelstages wieder gelöscht und der Kunde muss für den nächsten Tag eine neue Order aufgeben.

Generell hat die tagesgültige Order für den Anleger den Vorteil, dass eine unmittelbare Ausführung derselben erfolgt und damit weniger Variablen im Bezug auf eine zukünftige Entwicklung mit berücksichtigt werden müssen.

 
  • WhatsApp