Option, kombinierte

Eine kombinierte Option (auch Spreads bzw. Spreadposition genannt) liegt vor, wenn 2 oder auch mehrere Optionen auf den gleichen Basiswert erworben werden.

Definition weiterlesen
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de

Sie können sich in Bezug auf die Optionsart (entweder Call (Kauf) oder Put (Verkauf)), aber auch auf die Menge, den Verfallstag und Ausübungspreis sowie auf die eingegangene Position unterscheiden. Diese Kombinationsgeschäfte sind in vielfältiger Form möglich.

Bei Bull Spread erwartet man steigende Kurse der Basiswerte und kauft daher den niedrigen Basispreis bei gleichzeitigem Verkauf des höheren Wertes. Bei Bear Spread werden sinkende Kurse erwartet, sodass es zum Kauf des höheren Basispreises und Verkauf des niedrigeren kommt.

Eine Form der kombinierten Optionen wird als Time-Spread bezeichnet. Die Position besteht aus Calls und Puts mit demselben Ausübungspreis. Die Option mit dem näher liegenden Verfallsdatum wird verkauft und die mit dem späteren Verfallsdatum wird gekauft.

Anders verhält es sich beim Butterfly Spread. Diese Position besteht aus 4 Kontrakten mit gleichem Verfallsdatum, beinhaltet aber den Kauf einer Option mit tiefem Ausübungs- bzw. Basispreis, dem Verkauf zweier Optionen mit mittleren Basispreisen und dem Kauf einer Option mit höherem Basispreis. Auf einen Termin werden somit 2 Kaufoptionen zu unterschiedlichen Ausübungspreisen gekauft und 2 Calls verkauft, deren Preis zwischen dem der gekauften Calls liegt, wodurch sich Verluste verhältnismäßig begrenzen lassen.

 
  • WhatsApp