Nichtmitgliedsbank

Als Nichtmitgliedsbank bezeichnet man im Zentralbanksystem der USA, dem Federal Reserve System (kurz: Fed), alle Banken, die kein Mitglied dieses Systems sind. Durch das US- Bundesgesetz (Act of Congress) wurden alle auf nationaler Ebene tätigen Banken dazu verpflichtet, Mitglied im Fed zu werden.

Definition weiterlesen
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de
Barclaycard Visa auf Bezahlen.de

Grundsätzlich sind in den USA Banken ab einer bestimmten Größe dazu verpflichtet, Mitglied im Fed zu werden. Rechtliche Grundlage bleibt auch hier das US-Bundesgesetz. Dazu teil sich das System in 12 Bankbezirke mit einer jeweiligen Federal Reserve Bank:

- Boston
- Buffalo
- Philadelphia
- Cincinnati, Pittsburgh
- Baltimore, Charlotte
- Birmingham, Jacksonville, Miami, Nashville, New Orleans
- Detroit
- Little Rock, Louisville, Memphis
- Helena
- Denver, Oklahoma City, Omaha
- El Paso, Houston, San Antonio
- Los Angeles, Portland, Salt Lake City, Seattle

Zentralbanken:
-> Federal Reserve Bank of Boston
-> Federal Reserve Bank of New York
-> Federal Reserve Bank of Philadelphia
-> Federal Reserve Bank of Cleveland
-> Federal Reserve Bank of Richmond
-> Federal Reserve Bank of Atlanta
-> Federal Reserve Bank of Chicago
-> Federal Reserve Bank of St. Louis
-> Federal Reserve Bank of Minneapolis
-> Federal Reserve Bank of Kansas City
-> Federal Reserve Bank of Dallas
-> Federal Reserve Bank of San Francisco

 
  • WhatsApp