Nettozinsdifferenz

Die Nettozinsdifferenz zeigt den Unterschied zwischen den Zinssätzen zwei verschiedener Währungsgebiete, d.h. die Differenz zwischen dem Inlands- und dem Auslandszinssatz der Währungen bei Preisnotierungen.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Bei der Ermittlung werden zusätzlich die Kurssicherungskosten mit einbezogen, sodass sich die folgende Formel ergibt:

Nettozinsdifferenz = i(aus) – i(inl) + s

i(aus) … Zinssatz Ausland
i(inl) … Zinssatz Inland
s … Kurssicherungskosten

Ist das Ergebnis der Nettozinsdifferenz positiv, bedeutet das, dass in der Regel der Kapitalexport, d.h. die Verlagerung von beispielsweise Investitionen oder Anlagen ins Ausland, zunimmt, da hier der Zinssatz höher ist. Bei einer negativen Nettozinsdifferenz hingegen kommt es vorrangig zu Kapitalimporten, da man im Inland größere Ertragschancen trotz auftretender Kosten hat.

 
  • WhatsApp