Nettoverschuldung

Nettoschulden sind auch als Nettofinanzverbindlichkeiten (NFV) bekannt und definieren die verzinslichen Verbindlichkeiten/Schulden abzüglich der nicht betriebsnotwendigen flüssigen Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

In Folge dessen ergibt sich für die Nettoschulden die folgende Berechnung:

kurz-, mittel- und langfristige Verbindlichkeiten (z.B. Bankkredite, Anleihen etc.)
flüssige Mittel (z.B. Kassenbestand etc.)
kurzfristige Finanzanlagen (z.B. Wertpapieranlagen etc.)
= Nettoschulden

Eine entsprechende rechtliche Regelung ist auch in den International Financial Reporting Standards (IFRS) zu finden.

 
  • WhatsApp