Near Field Communication

Die Near Field Communication ist eine Funktechnologie, die im Zahlungsverkehr eine immer wichtigere Bedeutung einnimmt. Die mit NFC abgekürzte Technologie kommt allerdings nicht nur im Zahlungsverkehr zum Einsatz.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Near Field Communication ist eine Technologie, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. NFC kann sowohl bei Giro- als auch bei Kreditkarten zum Einsatz kommen. Um die Technologie zu nutzen, muss eine Karte einen Near Field Communication-Chip enthalten. Neben dem Zahlungsverkehr spielt NFC beispielsweise auch bei Chipkarten für den öffentlichen Nahverkehr oder im Arbeitsumfeld eine Rolle.

Near Field Communication bei Giro- und Kreditkarten

In Deutschland spielt Near Field Communication bei Kreditkarten eine zunehmend bedeutende Rolle. Die meisten neu ausgegebenen Karten kommen mit einem Near Field Communication-Chip daher. Ob die eigene Karte über die Technologie verfügt, sieht man an einem gesonderten Symbol auf der Karte, das aus drei Halbkreisen besteht. Zahlungen können durch die Verwendung deutlich schneller abgewickelt werden. Wer per Near Field Communication bezahlt, muss die Karte nur noch an ein Lesegerät halten und die Zahlung wird automatisch durchgeführt. Bei Zahlungen bis maximal 25 Euro wird nicht einmal eine PIN benötigt.

Near Field Communication bei Mobiltelefonen

Mittlerweile wird die Near Field Communication Technologie auch bei Mobiltelefonen immer wichtiger. Einige Smartphones haben bereits eingebaute NFC-Chips, andere kann man mit sogenannten NFC-Stickern versehen. So kann man auch mit einem Mobiltelefon und einer entsprechenden App an Near Field Communication-Geräten bezahlen!

 
  • WhatsApp