Modellrisiko

Das Modellrisiko definiert die Gefahr, dass Daten in einem zugrundeliegenden Modell falsch, fehlerhaft, ungeeignet, unsachgemäß oder nicht mehr aktuell sind. Da oftmals zukünftige Maßnahmen auf einem solchen Modell aufbauen, ist es umso wichtiger, das Modellrisiko zu vermeiden bzw. einzuschränken, um keine unangenehmen Folgerisiken erwarten zu müssen.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Vor Allem im Risikomanagement der Finanzwirtschaft ist das Modellrisiko eine bedeutende Größe. Hier werden oftmals Modelle zur Bewertung von Finanzinstrumenten, Vermögenspositionen oder Unternehmensgrößen verwendet. Da Modelle aber nur eine Abbildung der Realität sind und auf Fakten beruht, müssen diese stimmen. Sind fehlerhafte, unvollständige und nicht aktuelle Daten dabei, kann das drastische Folgen für den weiteren Bewertungsprozess haben.

 
  • WhatsApp