Mobilität

Die Mobilität (engl.: mobility) ist im Allgemeinen ein Begriff zur Beschreibung der Beweglichkeit und kann in verschiedenen Abstufungen vorkommen. Im Finanzwesen definiert die Mobilität das Verhältnis des Umlaufvermögens eines Unternehmens zum vorhandenen kurzfristigen Fremdkapital und entspricht demzufolge der Liquidität dritten Grades (Current Ratio).

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Demnach spricht man von einem mobilen Unternehmen, wenn das Umlaufvermögen die kurzfristigen Verbindlichkeiten vollständig abdeckt. Ist dies nicht der Fall, d.h. ist die Mobilität kleiner 1, dann muss möglicherweise ein teil des Anlagevermögens zur Deckung der kurzfristigen Verbindlichkeiten herangezogen werden. Hier ist das Unternehmen aber nicht mehr so mobil, das teile des Anlagevermögens in der Regel nicht sofort in liquide Mittel umgewandelt werden können.

Die Formel für die Mobilität sieht wie folgt aus:

Mobilität (Current Ratio) = Umlaufvermögen ÷ kurzfristige Verbindlichkeiten

 
  • WhatsApp