Landesbank Berlin AG (LBB)

Die Landesbank Berlin AG (LBB) ist eine Universalbank mit Sitz in Berlin und hundertprozentige Tochter der börsennotierten Dachgesellschaft Landesbank Berlin Holding AG, die wiederum mehrheitlich im Besitz der öffentlichen Hand ist. Gemeinsam mit der Berliner Sparkasse, eine der größten Sparkassen Deutschlands, betreibt die LBB AG Bankgeschäfte im Sinne des Kreditwesengesetzes (KWG). Seit der Gründung der LBB AG im Jahre 1920 bildet sie eine Einheit mit der Sparkasse Berlin.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

An den folgenden Unternehmen ist die Landesbank Berlin AG mehrheitlich vorrangig beteiligt:

•    Berlin Hyp AG
•    netbank AG
•    BankenService GmbH

Ihr Geschäftsmodell basiert auf einem Vier-Säulen-Prinzip, welches wie folgt ausgelegt wird:

1. Privatkundengeschäft
-> Anbieten regulärer Bankprodukte von Altersvorsorge über Vermögensaufbau bis hin zu Finanzierungsmöglichkeiten

2. Firmenkundengeschäft

3. Immobilienfinanzierung
-> Fokussierung auf gewerbliche Immobilienprojekte und Betreuung institutioneller Investoren, Wohnungsbaugesellschaften und Developer im Inland sowie im ausgewählten Ausland

4. Kapitalmarktgeschäft
-> Betreuung von Finanzinstituten und institutioneller Kunden

Die Standorte der Landesbank Berlin AG konzentrieren sich auf die Landeshauptstadt Berlin, Luxemburg sowie London. Zudem stehen den Kunden zahlreiche Filialen der Berliner Sparkasse zur Verfügung.

Nach eigenen Aussagen ist die Landesbank Berlin AG größte Emittentin von Visa- und Mastercard-Kreditkarten in Deutschland. So werden nicht nur eigene sondern auch Co-Branding-Kreditkarten an Interessenten ausgegeben. Beispiele sind im Folgenden aufgeführt:

Eigene Kreditkarten:
•    LBB VISA Card basic
•    LBB Kreditkarten-Doppel
•    LBB Goldkarten-Doppel

Co-Branding-Kreditkarten:
•    ADAC Gold Visa Card
•    airberlin VISA Card
•    Amazon.de VISA Karte

 
  • WhatsApp