Längerfristiges Refinanzierungsgeschäft (LRG)

Das Längerfristige Refinanzierungsgeschäft (LRG) wird auch als Basistender bezeichnet und gehört zu den geldpolitischen Instrumenten der Europäischen Zentralbank (EZB) im Rahmen der Offenmarktpolitik des Eurosystems.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Die LRG sind dabei liquiditätszuführende befristete Transaktionen und sie werden dezentral von den jeweiligen nationalen Zentralbanken (z.B. Deutsche Bundesbank) im monatlichen Rhythmus mit einer Laufzeit von 3 Monaten über das Standardtenderverfahren durchgeführt. Sie dienen in ihrer Form grundsätzlich der Grundversorgung des Bankensystems mit Zentralbankgeld, d.h. sie stellen wiederholt längerfristig Bankenliquidität zur Verfügung.

Mit Hilfe der Basistender wird etwa ein Viertel des Refinanzierungsvolumens bereitgestellt. Gebote können dabei von jedem Geschäftspartner abgegeben werden, der die allgemeinen Zulassungsbedingungen erfüllt. Als Absicherung können alle im einheitlichen Sicherheitsverzeichnis des Eurosystems enthaltenen Sicherheiten verwendet werden.

 
  • WhatsApp