Kurzfristig

Der Begriff „kurzfristig“ wird im Bankenwesen im Gegensatz zu „mittel- und langfristig“ für Vertragslaufzeiten von bis zu 1 Jahr verwendet. An den Finanzmärkten wird unter „kurzfristig“ ein Zeitraum von maximal 2 Jahren verstanden.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Kurzfristige Einlagen sind unter Anderem:

- Girokontoguthaben
- täglich fälliges Sparguthaben mit Kündigungsfrist von 3 Monaten
u.s.w.

Zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten gehören beispielsweise:

- Kontokorrentkredite
- Darlehenstilgungen
- Zinszahlungen
- Hypothekentilgungen
u.s.w.

Aber auch Steuerrückstellungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen seitens eines Unternehmens zählen dazu.

Kurzfristige Wertpapiere sind meist Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von bis zu 1 Jahr. Kurzfristige Käufe oder Verkäufe von Wertpapieren haben üblicherweise das Ziel, kurzfristige Kursschwankungen auszunutzen.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp