Kultursponsoring

Unter Kultursponsoring wird die Unterstützung von kulturellen Einrichtungen, Organisationen oder Veranstaltungen verstanden. Dies kann sich auch auf einzelne Menschen oder Personengruppen beziehen, die im Kulturbereich tätig sind. Die Förderung wird in der Regel in Form von Geldzuwendungen erbracht, kann aber auch Sachspenden oder Dienstleistungen umfassen.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Im großen Sponsoringbereich bekommt das Kultursponsoring einen immer größeren Markanteil. Das Spektrum reicht von Kunst, Musik, Theater und Literatur bis zu Pop, Design, Film und Fotografie, wo unterschiedlichste Unterstützungsmaßnahmen zunehmend Fuß fassen. Als Sponsoren treten

- Unternehmen,
- Organisationen und auch
- Einzelpersonen


auf. Diese erhoffen sich durch ihre Hilfsbeiträge eigene Marketingvorteile. Als Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit dient es vor Allem dazu, für sich zu werben und beim Verbraucher im Gespräch zu bleiben. Neben einer bestimmten Förderabsicht erwartet ein Sponsor vor Allem einen konkreten ökonomischen Nutzen von seinen Zuwendungen. Oft ist es das gute Image oder die allgemeine Beliebtheit eines Gesponserten aus dem Kulturbereich, was die Sponsoren auf ihr Unternehmen übertragen wollen. Neben diesem Imagetransfer wird versucht, einen direkten Zugang zu potentiellen Geschäftskunden und der Zielgruppe zu bekommen.

Im Sponsoringvertrag verpflichtet sich der Gesponserte im Rahmen einer passiven Duldung zu seiner kommunikativen Nutzung durch den Sponsor. Die Aufwendungen für Kultursponsoring können als Betriebsausgaben oder Spenden steuerlich geltend gemacht werden.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp