Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) ist die drittgrößte deutsche Bank und gleichzeitig die weltweit größte nationale Investitionsbank. Die KfW hat eine Bilanzsumme von über 500 Milliarden Euro.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau befindet sich komplett in Staatsbesitz. Die Anteile liegen zu 80 Prozent bei der Bundesrepublik Deutschland und zu 20 Prozent bei den Bundesländern. Gemeinsam haften die Anteilseigner für alle Kredite der KfW.

Förderungsprojekte der Kreditanstalt für Wiederaufbau

Gegründet im Jahr 1948 mit dem Ziel, die Finanzierung für Projekte für den Wiederaufbau des Landes zu übernehmen, ist die KfW heute zu einem wichtigen Spieler in zahlreichen Finanzierungsprojekten geworden. Sie kümmert sich unter anderem um die Finanzierung des Mittelstands, von Existenzgründern oder von Wohnbauprojekten. Darüber hinaus ist die KfW auch im Ausland tätig und übernimmt auch dort die Finanzierung von gesellschaftlich förderlichen Projekten.

Überblick über einige Bereiche, in denen die KfW Kredite vergibt:

  • Finanzierung von Existenzgründern
  • Finanzierung von Mittelständlern
  • Finanzierung des Wohnbaus
  • Finanzierung der kommunalen Infrastruktur
  • Finanzierung der Aus- und Weiterbildung
  • Finanzierung von Entwicklungsprojekten im Ausland
 
  • GooglePlus
  • WhatsApp