Kassakurs

Der Begriff „Kassakurs“ findet in der Finanzwelt zwei Bedeutungen. So wird er an der Börse sowohl für die täglich gerechneten Börsenpreise (auch Einheitskurs genannt) als auch für die Preise der am Spotmarkt (Kassamarkt) gehandelten Waren verwendet.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Börse


Hier spielt der Kassakurs vorrangig im Präsenzhandel noch eine bedeutende Rolle. Er wird einmal täglich zu einem bestimmten Zeitpunkt ermittelt und entspricht der realen Geschäftslage an der Börse, bei dem der größtmögliche Umsatz zu Stande kommt. Er wird vor Allem für umsatzschwächere Wertpapiere ermittelt und veröffentlicht.

Spotmarkt


An diesem Markt ist der Kassakurs jener Kurs (Preis), der für die sofort verfügbaren und per Kasse gehandelten Waren gilt. Grundsätzlich ergibt sich der Kassakurs auf beiden Märkten auf Grund von Angebot und Nachfrage. Bei der Börse wird zusätzlich versucht, alle Kauf- und Verkaufsaufträge bestmöglich auszuführen und einen Ausgleich zu schaffen.

 
  • WhatsApp