HSBC

Die HSBC ist eines der größten Unternehmen der Welt und die größte Bank mit Sitz in Europa. Die Bilanzsumme beträgt über 2.500 Milliarden Euro. Die Tätigkeiten der Bank erstrecken sich über die gesamte Welt.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Die HSBC ist die größte Bank in Europa und unterliegt entsprechend besonders scharfen Voraussetzungen an das Eigenkapital, die von der Europäischen Zentralbank in Folge der Finanzkrise festgelegt wurden. In Deutschland hat die HSBC eine Tochtergesellschaft, die als HSBC Deutschland oder HSBC Trinkhaus & Burkhardt bekannt ist.

Geschichte der HSBC

Die HSBC wurde im Jahr 1865 in Hong Kong gegründet und konzentrierte sich über Jahrzehnte auf die Finanzierung des Handels mit dem Fernen Osten. Auf die Entwicklungen der Bank hatten von Anfang an auch deutsche Geschäftsleute großen Einfluss. 1959 begann die große Expansion der HSBC, die zuerst die British Bank of the Middle East, dann die Marine Midland Bank und 1992 die Midland Bank erwarb. Durch diesen Kauf musste die HSBC ihren Sitz nach London verlegen. Der Expansion tat das aber keinen Abbruch, denn die Bank kaufte 1999 die Republic New York Corp. für über 10 Milliarden US-Dollar und übernahm nur ein Jahr später die Crédit Commercial de France für eine ähnliche Summe. Die HSBC wurde von der Finanzkrise ab 2007 zwar schwer getroffen, verzichtete aber auf staatliche Hilfen.

Töchter der HSBC im deutschsprachigen Raum:

  • HSBC Trinkaus & Burkhardt AG (80 Prozent)
  • HSBC Private Bank Suisse (100 Prozent)
 
  • GooglePlus
  • WhatsApp