Hereinnahme

Als Hereinnahme bezeichnet man ein wichtiges geldpolitisches Instrument der Europäischen Zentralbank (EZB). Genau gesagt meint man damit die Hereinnahme von Termineinlagen im Rahmen der Feinsteuerungsoperationen des Eurosystems.

Definition weiterlesen
Deutschland-Kreditkarte auf Bezahlen.de

Dabei nehmen die jeweiligen Zentralbanken eines Landes (Deutschland = Deutsche Bundesbank) Termineinlagen der Geschäftsbanken herein und schöpfen dadurch gleichzeitig Bankenliquidität ab (Absorbieren). Die Zinsen werden über die Eurozinsmethode (act/ 360) ermittelt und zurückgezahlt wird das Kapital bei Fälligkeit der Einlage. Die Laufzeiten können je nach Bedarf variieren.

Für die Abwicklung solcher Geschäfte bedienen sich die Zentralbanken sowohl dem Schnelltenderverfahren als auch den bilateralen Geschäften.

 
  • WhatsApp