Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI)

Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex, kurz HVPI, gibt die durchschnittliche Preisentwicklung innerhalb des Euroraums an. Dem Wert wird große Bedeutung beigemessen, weil die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik unter Anderem nach diesem Index ausrichtet.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Der HVPI basiert auf einen EU-einheitlichen Warenkorb und stützt sich auf die jeweiligen nationalen HVPIs der einzelnen Länder.

Der HVPI wird monatlich erhoben und verantwortlich für die Berechnung ist die Europäische Statistikbehörde. Die Veröffentlichung erfolgt stets 3 Wochen nach dem Ende des Betrachtungszeitraums. Der Harmonisierte Verbraucherpreisindex wird immer für den gesamten Euroraum ermittelt.

Der repräsentative Warenkorb mit Waren und Dienstleistungen muss schon deshalb für alle Länder einheitlich berechnet werden, weil geldpolitische Maßnahmen der EZB auch immer für alle Staaten gelten, in denen der Euro die offizielle Währung ist. Mit dem HVPI wird die so genannte Kerninflation ermittelt, bei der die Kosten für Lebensmittel und Energie nicht berücksichtigt werden. Beide Kostenstellen bleiben außen vor, weil die entsprechenden Preise im Jahresverlauf regelmäßig großen Schwankungen unterworfen sind.

 
  • WhatsApp