Haftpflichtversicherung; versch. Formen

Die Haftpflichtversicherung ist allgemein ein Versicherungsvertrag mit einer Versicherungsgesellschaft, die für die finanzielle Deckung auftretender Schäden Dritter aufkommen soll, die wiederum durch den Versicherungsnehmer oder einer mitversicherten Person entstanden. Sie dient also der finanziellen Deckung von Schadenersatzansprüchen gegenüber dem Verursacher.

Definition weiterlesen
Onlinekonto auf Bezahlen.de
Onlinekonto auf Bezahlen.de

Da es im Leben viele verschiedene Bereiche gibt, in denen Schäden verursacht werden können, diese allerdings nicht alle mit einer einzigen Versicherung abgedeckt werden können. Bzw. ein Einzelner nicht jegliche Bereiche des Lebens versichern muss (z.B. weil er davon nicht betroffen ist), gibt es viele verschiedene Formen von Haftpflichtversicherungen:

- Privathaftpflichtversicherung
- Kfz-Haftpflichtversicherung
- Tierhalter-Haftpflichtversicherung
- Betriebshaftpflichtversicherung
- Berufs- bzw. Diensthaftpflichtversicherung
- Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
- Öltank-Haftpflichtversicherung
- Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung
- Surfbrett-Haftpflichtversicherung
- Boots-Haftpflichtversicherung
- Bauherren-Haftpflichtversicherung
- Jagdhaftpflichtversicherung
- Gewässerschadenhaftpflichtversicherung
etc.


Die rechtliche Grundlage für die Versicherungen bildet das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Die Versicherungsgesellschaften sind allerdings hinsichtlich der detaillierten Vertragsgestaltung auf sich selbst gestellt, sodass ein Vergleich einzelner Anbieter sehr sinnvoll ist.

 
  • WhatsApp