Gewährgeld

Das Gewährgeld, auch „Caution money“ oder „Recording duty“ genannt, ist ein bestimmter Geldbetrag, der als Sicherheitsleistung hinterlegt wird. Landläufig bekannt ist der Begriff unter der Bezeichnung „Kaution“.

Definition weiterlesen
Mastercard Gold auf Bezahlen.de

Daher ist die Zahlung von Gewährgeld, auch wenn sich der Ausdruck antiquiert anhört, noch heute vielfach üblich. So beispielsweise bei der Miete eines Hauses oder einer Wohnung, für die in der Regel ein Betrag von drei Monatsmieten in Form einer Kaution hinterlegt werden muss. Daran kann die Bedeutung von Gewährgeld auch in heutigen Zeiten anschaulich festgemacht werden.

Das Gewährgeld war früher auch eine Schreibgebühr (Gewährgebühr), die hinterlegt werden musste, wenn man sich beispielsweise Verträge beurkunden ließ. Der so genannte Schreibpfennig oder Schreibschilling war in bar zu entrichten.

 
  • WhatsApp