Geomarketing, bankliches

Das bankliche Geomarketing ist ein Instrument, um einzelne Informationen potenzieller Bankkunden in einem bestimmten Gebiet zu sammeln und so den Absatz der Bankprodukte effizienter zu gestalten.

Definition weiterlesen

Kreditkarten vergleichen

Wählen Sie aus über 40 Kreditkarten die Richtige für sich. Wir listen kostenlose Kreditkarten ebenso wie goldene und Karten mit Extras, darunter Versicherungen, Bonusprogramme und Rabatte.

Ohne Vorauswahl zum Kreditkartenvergleich

Zu den Daten bzw. Informationen, die eingeholt und analysiert werden, zählen beispielsweise:

- Einkommen,
- Immobilienbesitz,
- Anlage von Kapitalvermögen oder Sparvermögen
etc.

Bankliches Geomarketing wird vor Allem dazu eingesetzt, um Zielgruppen, die von Bedeutung sind, aufzuspüren, zu gewinnen und zu pflegen. Darüber hinaus ist dieses Instrument für eine Bank wichtig, wenn es um die Wahl des Standorts auch von Zweigstellen geht.

Das spezielle Marketing wird in heutigen Zeiten mit extra angefertigter Software ausgeübt. Dazu gibt es Unternehmen, die speziell solche Software entwickelt und herstellt.

 
  • GooglePlus
  • WhatsApp